Entscheidung gegen die Spielbank Mannheim

93 0
entscheidung_gegen_spielbank_mannheim_2942

Die Entscheidung der Landesregierung spricht gegen das Vorhaben der Gründung einer neuen Spielbank in Mannheim. Mit einer neuen Spielbank würde die Spielsucht zusätzlich gefördert werden und damit wäre das Glücksspielmonopol der Region nicht mehr haltbar. Genau aus diesem Grund hat die Landesregierung die Entscheidung gegen die Spielbank getroffen.

Mit dieser Entscheidung ist festgelegt, dass es bei den bisher bestehenden drei Spielbanken bleiben wird. Diese befinden sich in Stuttgart, Baden Baden und Konstanz. Die Spielbankengesellschaft von Baden-Württemberg hatte die Gründung einer vierten Spielbank in Mannheim vorgeschlagen, doch dieser Vorschlag wurde nun von Seiten der Landesregierung einstimmig abgelehnt.

Die Regierung plant die Verabschiedung eines neuen Glücksspielgesetzes für Baden-Württemberg. Durch den Kundenrückgang in den Spielbanken wolle die Regierung mit dem Glücksspielgesetz die Anzahl der Spielhallen reduzieren, da diesen die Schuld an dem Kundenrückgang in den Spielbanken zugesprochen wird. Damit diese Entscheidung stabil bleibt könne man in der derzeitigen Situation jedoch keine zusätzliche Spielbank aufbauen, so ein Regierungssprecher.

Mit der Reduzierung der Spielhallen, die eine Zeit lang wie Pilze aus dem Boden geschossen sind, wird auch die Reduzierung der Spielsucht angestrebt. Statistiken zeigen auf, dass Spielsüchtige vor allem in Spielhallen aktiv sind, da hier auch die Kontrollen weniger streng sind, als in den Spielbanken.

About The Author


Schon seit mehr als 3 Jahren schreibt Berndt Artikel für Online Casino Test und zählt somit zum Kern-Team. Online Casino Spiele sind eine große Leidenschaft von ihm. Diese Leidenschaft spürt man auch in seinen Artikeln, denn Dank seines Hintergrundwissens, weiss er genau worauf es ankommt und was die Spieler interessiert. Er war lange Zeit in einer Spielbank beschäftigt und bringt dadurch viel persönliches Wissen in seine Artikel mit ein.