Die Hauptstadt der Bundesrepublik ist im absoluten Pokerfieber, denn mit der EPT beginnt das Poker Ereignis des Jahres. Bei der Veranstaltung handelt es sich gleichzeitig um eine Premiere, denn dieses Jahr macht die EPT erstmals an der Spree Station. Der deutsche Turnierstopp fand bisher in Dortmund-Hohensyburg statt.

Es wird also ein Heimspiel für die Vorjahressiegerin Sandra Naujoks, viele Beobachter räumen der zum zweiten Mal ausgezeichneten Europes Leading Lady gute Chancen ein. Ihr Kommen haben auch die PokerStars-Profis Boris Becker, Jan Heitmann und Team PokerStars Pro Neuzugang Michael Keiner angekündigt.

Um den Schauplatz des Turniers hatte es zunächst einige Verwirrungen gegeben. Neben der Spielbank Berlin am Potsdamer Platz sollte ursprünglich ein glamouröser, zweistöckiger Glaspalast errichtet werden. Der Zeitplan für diesen Pokerpalastt war jedoch aufgrund von Genehmigungs- und Planungsverfahren nicht einzuhalten. Nach langem hin und her wich man dann letztendlich auf das Hyatt aus, das driket gegenüber des Casinos liegt. Dort werden alle Turnieraktivitäten stattfinden. Das Casino bietet während der EPT Cashgames und Sit n Go Turniere an.

Im Rahmen von Satellites wurde bereits gepokert. Das Main Event beginnt am Dienstag, gleichzeitig gibt es an diesem Tag beim 200 Euro Unlimited Rebuy Super Satellite auch eine Last-Minute-Chance auf ein Ticket für Tag 1B am Mittwoch.

Am Sonntag findet der Final-Table statt. Es gibt jedoch reichlich side events für alle, die es nicht ins main event geschafft haben. Außerdem findet am Samstag ein Qualifikationsturner für die EPT Monte Carlo statt.