Karl Stoss gehört in der Glücksspielbranche zu den bekannten Persönlichkeiten. Als Casinos Austria CEO erhielt er Ende November das Große Golden Ehrenzeichen der Republik Österreich. Der vielbeschäftigte Mann spricht in einem Interview über die Glücksspielbranche, seine Tätigkeiten, seinen Werdegang und gibt sogar ein paar private Details preis.

Der Werdegang von Karl Stoss:

  • Matura in der Textilschule
  • Bundesheer
  • Arbeit bei Benedikt Mäser in der Textilindustrie
  • Studium mit Nebenjobs als Skilehrer und Fernfahrer

Seine Tätigkeiten heute:

  • doppelter CEO, sowohl in den Casinos Austria als auch in den Österreichischen Lotterien
  • CEO bei der Entertainment GmbH (Tochtergesellschaft der Lotterien und der Casinos, mit Win2day, Winwin und tipp3)
  • Aufsichtsratspräsident der Casinos Austria International
  • Aufsichtsratspräsident Casinos Austria Swiss
  • Aufsichtsrat Casino Kopenhagen (DNK)
  • Aufsichtsrat Casino Munkebjerg (DNK)
  • Aufsichtsrat Reef Casino Trust (AUS)
  • Präsident Österreichisches Olympisches Comité
  • Mitglied Internationales Olympisches Komitee
  • Mitglied im Investitionsausschuss und im Aufsichtsrat bei Signa
  • Johann Frischeis Stiftung
  • Propter Homines Stiftung (LIE)
  • Aufsichtsrat Uniqa Privatstiftung AG
  • Aufsichtsrat Silvretta Montafon

Das Tätigkeitsfeld von Carl Stoss ist heute umfassend. Doch auch der Lebenslauf von Stoss war nicht geradlinig. Er ist in nicht reichen Verhältnissen aufgewachsen, so war es auch anfangs nicht klar, ob ein Studium sich überhaupt finanzieren lässt. Durch die eigene Zielstrebigkeit konnte der heutige CEO sich sein Studium selbst finanzieren, was seiner eigenen Aussage nach eine gute Erfahrung für das Leben und seine spätere berufliche Laufbahn war.

Stoss ist heute ein vielbeschäftigter Mann. Trotzdem schafft er es auch Familie und Freunde in seinen Alltag mit einzubeziehen. Seine Frau lernte er im Studium kennen und durchlebte mit ihr eine nicht einfache Zeit, die vor allem von finanziellen Rückschlägen gezeichnet war. Während es zur Studienzeit viele Rückschläge gab, ist sein Tätigkeitsfeld von heute von Erfolg gekrönt. Die Auszeichnung mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich bedeutet für Stoss eine Anerkennung für sich selbst und die gesamte Belegschaft.