So hat es der Deutsche Marvin Rettenmaier zum Europäischen Pokerspieler 2012 geschafft und sich damit den Titel "Card Player European Player of the Year" verdient.

Doch nicht nur wegen der Auszeichnung kann der Deutsche auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, auch seine Turniererfolge können sich sehen lassen, denn insgesamt 18 Turniere konnte er für sich entscheiden und insgesamt eine Gewinnsumme in Höhe von .503.015 US-Dollar (knapp 1.908.106 Euro) abkassieren. Neben dem Titel zum besten europäischen Pokerspieler 2012 konnte sich der Deutsche außerdem über die Auszeichnung zum "Poker Player of the Year" des Magazins BLUFF freuen.

Die Gewinne des letzten Jahres sind für Rettenmaier ein besonderer verdienst. Neben den Geldbeträgen kann der Deutsche sich über die Siege bei EPT Grand Final Monte Carlo, "Back-to-back WTP", WPT Weltmeisterschaft in Las Vegas und WPT Merit Cyprus Classic freuen. Nicht zuletzt war der Sieg bei den EPT Prag ein besonderes Highlight für den Deutschen.

Die Pokerkarriere bei Rettenmaier begann genau genommen im Jahr 2009, denn in diesem Jahr konnte der Deutsche sich erstmalig über einen Sieg bei einem Live-Tournament freuen und dabei außerdem eine stolze Gewinnsumme abkassieren. Der jetzige deutsche beste Pokerspieler des Jahres arbeitete hart für sein Ziel und galt in der Branche in den letzten Jahren als absoluter Geheimtipp. Der Deutsche fing mit kleinen Turnieren an und räumte dann letztlich den Sieg bei der "World Poker Tour" Meisterschaft ab.