Der Vorstandsvorsitzende und Direktor des Baha Mar, Sarkis Izmirlian, hat nun den Kampf aufgenommen und gibt an, dass die Regierung sich innerhalb der letzten zwölf Jahre nicht ausreichend um die Energiereform und die Bildungspolitik gekümmert habe – so wurde eine Umgebung geschaffen, die seiner Aussage nach weniger als ideal sei und es so verhindere, langfristig erfolgreich zu sein. Seine Aussagen wurden in einer Rede vor der National Konklave der Bahama- Handelskammern vorgestellt.

Berichte von dieser Woche deuteten darauf hin, dass eine Zahlungsunstimmigkeit zwischen dem Resort und dem Hauptauftragnehmer, China Construction America (CCA), dazu führte, dass die geplante Eröffnung am 27. März 2015 nicht stattfinden konnte.

Mehrere verlässliche Quellen bestätigen nach Angabe der Bahamas Tribune 242.com Online Zeitung, dass Premierminister Perry Christie vor kurzem ein Treffen mit allem Beteiligten einberufen hatte, um sicherzustellen, dass alle weiterhin miteinander arbeiten und das Projekt beenden können. Nach Angaben der Tribune war dies die erste Beteiligung an dem Projekt durch die Regierung Chinas und den Bahamas, die dazu beitragen sollte, das Problem rund um die Eröffnung des Resorts zu beheben. Bei dem Treffen waren ebenfalls Mitglieder des Kabinetts, der chinesische Botschafter in den Bahamas, Baha Mar Vorsitzender Sarkis Izmirlian und zwei Vertreter der CCA anwesend. Kommentare, die während des Treffens gefallen sein sollen, sollen die Situation zusätzlich verschärft haben.

Bereits seit Dezember des letzten Jahres klagen die Kunden über die Verzögerung der Eröffnung. Lediglich zwei Tage vor der ersten geplanten Eröffnung wurden die Kunden über Facebook darüber informiert, dass die Eröffnung nicht wie geplant stattfinden wird. Das Marketingkonzept des Unternehmens wird bereits barsch kritisiert und es gibt öffentliche Kommentare zu lesen, die besagen, dass die Reiseveranstalter nichts über die Verschiebung des Eröffnungstermins gewusst haben und die geplanten Reisen den Kunden nicht erstattet werden würden. In der darauffolgenden Antwort von Seiten des Resorts werden die Kunden vertröstet und es wird angegeben, dass sich jemand um die Problematik kümmern werde.

Das Baha Mar Projekt befindet sich bereits seit dem Jahr 2002 in Planung. Das Grundstück wurde von Seiten der Initiatoren bereits im Jahr 2011 erworben. Wenn das Resort dann endlich öffnen wird, wird es einen riesigen Casinobereich geben, in dem bis zu 150 Spieltische und 1500 Spielautomaten Platz finden sollen. Hotelzimmer, gehobene Gastronomieangebote und Lounge-Bereiche wurden außerdem in die Planung integriert. Ein von Lenny Kravitz designter Club und ein Jack Nicklaus Golfplatz sollen das gehobene Angebot des Resorts abrunden.