Als besonderes Highlight konnten die Fluggäste sich schon direkt am Flughafen auf die Glücksspielmetropole einstimmen, denn an den aufgestellten Blackjack- und Roulette-Tischen konnten die Passagiere schon am Flughafen das erste Mal ihr Glück auf die Probe stellen. Wie eine Art Übungsrunde hatten die Fluggäste am Flughafen die Möglichkeit, auf ihr eigenes Glück zu setzen und dies mehr als übung, denn die Chips wurden gratis an die Passagiere verteilt.

Auch einige der Passagiere waren bereits vor dem Abflug bestens auf den bevorstehenden Direktflug vorbereitet. Einige der Fluggäste erschienen in Abendgarderobe und freuten sich, dass schon am Flughafen so ein Glücksspielevent die Fluggäste bereits auf die Reise vorbereitete. Vielen der Passagiere war bereits anzusehen, mit welchem Ziel die Fluggäste einen Ausflug in die Glücksspielmetropole planten. Zum einen fanden sich einige verliebte Pärchen am Flughafen ein, die wohl eine Hochzeit in einer der tausend Glücksspielkapellen in Nevada planten.

Zum anderen eine Männergruppe, die wohl einen Junggesellenabschied vor sich hatten, wobei einige der Männer sich wohl auf eine gute Zeit in der Glücksspielmetropole freuten und die anderen offensichtlich planten den Film Hangover vor Ort nachzuspielen. Doch auch ganz normale Urlaubsgäste, die eine Reise nach Las Vegas im Sinn hatten, fanden sich am Flughafen Zürich ein, um bei dem ersten Direktflug nach Las Vegas dabei zu sein.

Direktflüge nach Las Vegas gibt es bisher in Europa eher selten, denn neben dem Angebot in Zürich kann man derzeit lediglich aus zwei weiteren europäischen Städten, nämlich London und Paris, einen direkten Flug in die Glücksspielmetropole buchen. Statistiken zeigen auf, dass die Besucher in Las Vegas zu 20 Prozent nicht aus den USA kommen. Die Besucher aus dem Ausland sind oftmals nach Angaben der Statistiken viel ausgabefreudiger und sorgen im Durchschnitt für rund 31 Prozent des Umsatzes in der Glücksspielmetropole. Mit dem Direktflug aus der Schweiz erhofft sich der Schweizer Tourismus auch, dass mehr Amerikaner eine Reise in die Schweiz planen.