Der populäre Automat namens "MegaMillions" spuckte seit 2011 schon sieben Mal den Hauptgewinn von einer Million Euro in Holland aus.

Als der letzte Gewinn gezahlt wurde, wollte das Holland Casino, welche als Spielbehörde in den Niederlanden fungiert, alle Automaten aus sämtlichen Casinos im Land entfernen lassen.

Man nahm die Geräte genau unter die Lupe, und kam zu dem Schluss, dass daran nicht manipuliert wurde und die Gewinne zu Recht ausgezahlt wurden. Die normalen Auszahlungen erweckten bis Mitte April, als zwei Spielerinnen binnen 48 Stunden je eine Million erspielen, kein Misstrauen.

Die beiden zeitnahen Gewinne waren für das Casino ein Grund, Verdacht zu schöpfen. Man händigte die Automaten wieder an die Spielstätten aus. Die Behörde ist der Ansicht, dass die Geräte keine Hinweise auf Manipulationen aufweisen, ungeachtet der Tatsache, dass sie seit zwei Jahren mehr Gewinne ausgeben, als alle Spielgeräte in den Niederlanden zusammen.

Der Preis beträgt nun, da die Geräte wieder in Betrieb sind, 7,50 Euro. Auch wenn das Vergnügen kostspieliger geworden ist, ist es einen Versuch wert, besonders dann, wenn man gewinnt.