Faszination Glücksspiel: Interview mit ISA-GUIDE-Chef Reinhold Schmitt

626 0
interview_mit_isa_guide_chef_reinhold_schmitt_8412

Herr Schmitt, Sie sind Firmengründer und Chef Redakteur von ISA-GUIDE, haben sich unter wenigen Unternehmen schon seit 15 Jahre in der Glücksspielbranche etabliert. Was denken Sie, macht Ihre Firma bis heute so erfolgreich und stabil in dieser Branche?

Das liegt daran, dass wir vielseitig und neutral über die gesamte Glückspiel Branche berichten. Wir decken den gesamten Bereich angefangen von den Spielbanken bis hin zu der Gaming Branche, Sportwetten, Lotto, Casino, Messen sowie die Rechtsprechungen in der gesamten Branche ab. All dies ist für unsere Leser kostenlos und zusätzlich bieten wir unseren Usern verschiedene Dienstleistungen an. Newsletter, Jackpots der Spielbanken, Poker und Eventübersichten, Partnerschaften unserer Kunden und Produktvorstellungen sowie eine eigene Rubrik zum Thema Spielsucht.

Sie waren selbst lange Zeit aktiver Spieler, wie kamen Sie zum Glücksspiel und was hat Sie wiederum dazu gebracht Ihre "Karriere" oder Ihre Leidenschaft zum Spiel aufzugeben?

Dem Spielen habe ich schon lange den Rücken gekehrt, da ich die Zeit dafür nicht mehr habe. Ich pilgere zwar jedes Jahr einmal nach Las Vegas, um die WSOP vor Ort live mit zu erleben. Selbstverständlich besuche ich weiterhin die Spielbanken und auch die Messen, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Zwischenzeitlich gibt es ja nun spezielle Unternehmen, die sich auf einzelne Spielarten wie Poker oder Online Casinos, Sportwetten usw. spezialisiert haben und die ausführlich darüber berichten. Die ISA-GUIDE bleibt aber ihrem Grundsatz treu über die gesamte Branche zu berichten.

Durch meine Besuche in europaweiten Spielbanken kam ich 1998 auf die Idee, eine Plattform an zu bieten wie Sie diese heute vorfinden. Es hat mich fasziniert über die gesamte Branche dem Leser draußen die Vielfalt der gesamten Glücksspiel Branche viel näher zu bringen.

Findet man Sie auch heute noch hin und wieder aktiv an Spieltischen in Spielbanken oder Online Casinos wieder?

Aktiv eher selten und online spiele ich nicht. Wie bereits erwähnt außer einmal im Jahr in Las Vegas. Das ist mein Urlaub und wenn ich dann heimkomme habe ich für den Rest des Jahres genug gespielt.

Bevorzugen Sie das Live Spiel oder das virtuelle Spiel in Casinos?

Ich bevorzuge nach wie vor das Livespiel in den Spielbanken. Hier kann man die Atmosphäre genießen und viele Gleichgesinnte kennen lernen. Ich denke das kann kein virtuelles Spiel am PC ersetzen.

Auf Ihrer Webseite geht hervor, dass Sie selbst über 15 Jahre aktiv an Poker und Baccarat Turnieren teilgenommen haben. Was waren Ihre größten Erfolge als Poker Baccarat Spieler? Ihr größter Gewinn?

Mein größter Erfolg beim Baccara war der dritte Platz bei der Weltmeisterschaft in Seefeld. Für mich ist das Baccara nach wie vor eines der schönsten Spiele und ich bedauere es, dass es kaum noch angeboten wird. Die Spielbank Stuttgart sowie das Casino in Seefeld aber haben dieses Spiel noch immer fest in ihrem Angebot.

Beim Poker war mein größter Erfolg, dass ich im Jahr 2000 am Finaltisch bei der WSOP im Binions Horse Shoe den 8. Platz erreichen konnte. Auch einen internen Titel als Deutscher Pokermeister, bei dem ich auch meinen größten Cash Gewinn hatte, in der Spielbank Baden-Baden zählt mit dazu und viele weitere Erfolge in den vorderen Plätzen in Österreich.

Die Gründung von ISA CASINOS 1997 war anfangs sicherlich nicht leicht. Das Internet war kaum etabliert. Welche bleibenden Erinnerungen haben Sie aus der Anfangszeit von ISA-CASINOS und wie schwer war der Start für Sie wirklich?

Er war mehr als schwer. Heute würde ich das so nicht mehr schaffen. Es hat Jahre gedauert bis uns die Glücksspiel Branche akzeptiert hatte und mit uns zusammen gearbeitet hat. Es war eine harte aber auch eine lehrreiche Zeit die ich nicht vermissen möchte.

Heute haben wir 180 Partnerschaften europaweit und haben unseren Nischenplatz in der Branche bis heute behauptet. Ich denke jeder in der Branche kennt die ISA zwischenzeitlich und weiß, was sie an uns hat.

Was hat Ihnen Hoffnung und Mut gegeben weiter zu machen?

Einfach etwas Besonderes zu machen, das nur wenige sich wagten und es auch zu schaffen. Weiterhin das Wissen, dass es viele Menschen gibt, die sich für das Spielen und alles was dazu gehört interessieren. Heute denke ich gehört die ISA-GUIDE fest in die Glücksspiel Branche und hat ihren Platz gefunden. Darauf bin ich mehr als stolz.

Auf Ihrer Webseite zitiert man Sie mit folgendem Satz: "Nichts ist unmöglich in der Casino-Welt, denn hier wurden schon viele Träume wahr." Welche Träume haben sich durch die Casino Branche für Sie erfüllt?

Ich konnte mein Hobby in eine Unternehmen packen und beides nun gemeinsam verbinden. Ich denke das ist eines der schönsten Geschenke, die man im Leben bekommen kann.

Was fasziniert Sie so am Glücksspiel?

Der Reiz zu gewinnen und das auch mit wenig Einsatz. Einfach wie im gesamten Leben Fortuna heraus zu fordern, um zu sehen und zu erleben was es bedeutet zu gewinnen. Fakt ist natürlich, dass dies niemals immer gelingt. Nur ab und dann. Aber ich denke, jeder der spielt weiß das und solange er es in vernünftige Bahnen hält soll er es auch genießen. Man darf niemals vergessen auf zu hören im Gewinn oder Verlust. Dann wird es immer Spaß machen.

Ihr Team besteht auch heute noch ausschließlich aus Männern? Wieso ist das so? Denken Sie Männern sind die besseren "Glücksspieler"?

Nein das glaube ich nicht. Aber damals gab es keine Frauen, die sich an dieses Thema herantrauten um dort auch fest zu arbeiten. Heute ist das sicherlich anders. Aber unser Team besteht seit der Gründung der ISA mit denselben Personen. Und darauf kann man mehr als stolz sein.

Was sagen Sie zu der Entwicklung von Online Casinos und der Branche im Internet?

Schon Anfang der 90er Jahre war dieser Trend zu beobachten, wurde aber von der Branche noch nicht ernst genommen. Das es allerdings dann so rasant im Internet Fuß fasste, war doch etwas überraschend. Heute ist ein Internetangebot ohne die Spiel und Casino Portale undenkbar. Ich denke sogar die Entwicklung wird noch viel weiter voranschreiten und dem Live Spiel vor Ort stark zu setzen. Das liegt daran, dass man mit seinem Handy oder Tablet rund um die Uhr an jedem Ort in die virtuelle Spielwelt eintauchen kann und nicht örtlich gebunden ist.

Wieso denken Sie ist der Casino Markt noch heute so umstritten? Wieso gibt es keine klare Gesetzgebung? Und wieso hat Glücksspiel immer noch so einen verruchten Ruf?

Dies liegt sicherlich daran, dass es nach wie vor keine gesetzlichen internationalen Regeln gibt. Jeder Staat hat dazu eigenen Gesetze die dann wiederum mit anderen Gesetzgebungen kollidieren. Ich denke hier wird es noch sehr lange dauern bis es eine einheitliche Regelung gibt. Jeder will sein Pfründe verteidigen und behalten und sie nicht einem Nachbarland geben. Es ist ein Milliarden Markt und den verteidigt jeder.

Glücksspiel wird immer einen verruchten Ruf haben und das wird sich niemals ändern. Das gehört zum Spielen dazu. Ich denke das weiß ein jeder und er kann dann auch damit umgehen. Man kann es schön reden und schön verfilmen, aber es ist trotzdem nicht gesellschaftsfähig.

Durch die florierende Online Casino Branche haben Spielbanken in Deutschland einen schwereren Stand als noch vor ein paar Jahren. Was denken Sie, wie wird die Zukunft der Spielbanken in Deutschland aussehen?

Es wird immer schwerer für die Spielbanken die an einem festen Ort gebunden sind. Sie werden einen sehr schweren Stand gegen die Konkurrenz aus dem Internet haben. Trotzdem bin ich sicher, dass es viele Menschen gibt, die so denken wie ich. Live vor Ort ist nicht ersetzbar durch das Internet. Die Spielbanken müssen dazu einen Weg finden, dem Gast seinen Besuch so attraktiv wie möglich zu machen, ein vielseitiges Angebot zu präsentieren und einen guten Service an zu bieten. Turniere, Events müssen so ein Angebot mit abrunden. Keine einfache Aufgabe, die es zu bewerkstelligen gibt.

Zusätzlich haben es die klassischen Spielbanken viel schwerer als diejenigen, die im Internet angeboten werden. Sie dürfen weder für ihr Produkt werben noch gezielt darauf aufmerksam machen und dies ihren Kunden offerieren. Während im Fernsehen und Rundfunk Zeitschriften und Broschüren alle anderen munter werben. Für mich eine klare Wettbewerbsverzerrung, mit der sie klar kommen müssen. Ich erinnere mich an früheren Zeiten als wir noch 100er Reportagen live vor Ort hatten und über Baccara Poker Roulette Black Jack live berichten könnten. ISA Guide war auf Monate ausgebucht. Heute dürfen sie nur Umsatz machen ohne Werbung. Wie soll das aber gehen? Ihnen werden nicht nur Handfesseln angelegt sondern Fuß- und Ganzkörper- Ketten. Dadurch sind sie gegenüber dem Internet nur noch im Nachteil.

Werden Sie oft mit dem Thema Spielsucht konfrontiert? Wie stehen Sie dazu?

Spielsucht ist ein wichtiger Faktor und zwischenzeitlich hat jede Spielbank für die Gäste jede nur erdenkliche Art der Vorsorge und Beratung zu Verfügung.

Letztendlich muss trotzdem ein jeder für sich entscheiden, ob er damit umgehen kann oder nicht. Wenn nicht, gibt es viele Angebote sich dann beraten zu lassen.

Wie sieht die Zukunft von ISA-GUIDE aus? Gibt es Ihr Portal auch schon als mobile Version?

Ich hoffe dass wir uns weiter entwickeln können und unseren Service unseren Usern wie bisher so weiter liefern können. Wir werden immer danach schauen stets aktuell und neutral wie es immer unser Motto war zu berichten. Die ISA gibt es seit einem Jahr auch als Mobile Version.

Welchen guten Rat würden Sie jedem Casino Spieler geben?

Solange du Spaß am Spielen hast, deine Grenzen kennst und sie auch kontrollieren kannst genieße es. Egal wo und wann.

Interview geführt von Franziska Steiner

About The Author



Franziska Steiner ist unsere Chef-Redakteurin und Gründerin von OnlineCasinoTest.com. Sie berichtet über alles brisante in der Casino-Welt. Tut sich etwas in Sachen Gesetzgebung recherchiert Franziska besonders gründlich um exakte Informationen liefern zu können. Mit ihrer langwieriegen Erfahrung im Glücksspiel und Online Casino Bereich ist sie der Fels in der Brandung in unserem Team.