Die Lottospielerin aus dem Vogtland hatte die Nachricht, dass der 9-Millionen-Euro Jackpot geknackt wurde, in der Zeitung gelesen. Beim überprüfen der Zahlen konnte sie es kaum glauben: die selbst hatte auf die richtigen Zahlen getippt und war so über Nacht zur Millionärin geworden.

Bei einem solchen Fall ist die Reaktion bei den Gewinnern oft ähnlich. Die Zahlen werden überprüft, man rechnet selbst nicht mit dem großen Gewinn und plötzlich stimmen die Zahlen mit den abgedruckten, gezogenen Zahlen überein. Für die Spieler ist das meist nicht zu glauben, daher müssen die Zahlen meist erst mehrfach überprüft werden, um so der Realität ins Auge sehen zu können. Nach mehrfacher Überprüfung der Zahlen war die Sächsin sich dann sicher, sie hatte den Jackpot mit einer Gewinnsumme in Höhe von 9 Millionen Euro geknackt.

Kein Lebenswandel, trotz Millionengewinn

Die Sächsin möchte anonym bleiben. Sie löste den Gewinn zusammen mit ihrem Mann in Leipzig ein. Mit 9 Millionen Euro mehr auf dem Konto wolle das Paar die nächste Zeit etwas ruhiger angehen lassen, so sagten beide in einem Interview. Dennoch solle sich gar nicht so viel in ihrem Leben verändern. Sie wollen sich nach eigenen Angaben den Jackpotgewinn nicht anmerken lassen und diesen auch nicht bekannt geben, denn es soll eigentlich so weiter gemacht werden wie bisher.

Was mit dem Geld passieren soll, ob das Paar sich einen Wunsch erfüllen wird oder wie ihr Leben im Detail in der Zukunft aussehen soll, gab das Ehepaar nicht bekannt. Wahrscheinlich müssen die neuen Lottomillionäre auch immer noch erst einmal begreifen, dass sie seit ein paar Tagen um neun Millionen reicher sind.