Der spanische Automatenverband Cejuego hat deutlich gemacht, dass die Legalisierung von Online-Casinos in Spanien eine schlechte Idee sei. Der Automaten-Verband sprach sich mit dieser Einstellung direkt gegen das Gesetz aus, welches von der spanischen Regulierungsbehörde vorbereitet wurde.

Grund für den Automaten-Verband, sich gegen das Gesetz zu stellen, ist in erster Linie der große Konkurrenzfaktor. Auch in anderen Ländern haben die Betreiber von Spielbanken und Spielhallen mit der Konkurrenz aus dem Internet zu kämpfen. Der Trend geht immer mehr in die Richtung, dass das Online Glücksspiel bei den Spielern zunehmend beliebter wird. Durch das Spielen im Online Casino bleiben den landbasierten Casinos die Gäste aus. Das Unternehmen Cejuego sieht hierin das größte Problem, denn nach eigenen Angaben könnte das vorbereitete Gesetz in Spanien damit eine große Gefahr für die Gaming-Industrie vor Ort werden.

Der Vorsitzende des Verbandes, Alejandro Landaluce, sagte in einem Interview, dass die Konkurrenz deshalb auch so stark sei, weil den Online Casinos bei den bisherigen Gesetzesentwürfen ein großer Wettbewerbsvorteil eingeräumt würde. Die Inhalte des vorbereiteten Gesetzes seien nicht entsprechend angepasst und mit den bisher festgesetzten Regelungen seien die Casinos definitiv im Nachteil, weil den Online Casinos weit weniger Regelungen und Restriktionen auferlegt würden. Neben der Beliebtheit hätten die Online Casinos in Spanien damit auch noch auf gesetzlicher Ebene einen großen Vorteil, dies könnte die Existenz für einige Glücksspieletablissements in Spanien enorm gefährden.