Was an den Gerüchten dran ist, ist bisher noch nicht ganz sicher, allerdings wurde erst vor wenigen Wochen ein Statement von Seiten der Rational Group abgegeben, in dem es hieß, dass PokerStars eine reine Poker-Plattform bleiben werde.

In dem Statement der Rational Group hieß es vor wenigen Wochen, dass es geplant sei, das Produktangebot von Full Tilt zu erweitern. Hier wurde explizit angekündigt, dass auf Full Tilt in Zukunft auch Sportwetten und Online Games präsentiert werden sollen. Doch über PokerStars wurde diese Meldung nicht heraus gegeben, ganz im Gegenteil, hier wurde von Seiten der Rational Group angemerkt, dass PokerStars weiterhin eine reine Pokerplattform bleiben solle.

Neue Ansichten durch PokerStars übernahme

Auch wenn die Rational Group erst vor wenigen Wochen verkündete, dass PokerStars weiterhin nur Poker anbieten werde, kann es trotzdem sein, dass an den Gerüchten etwas dran ist, denn PokerStars wurde kurz nach dem Statement der Rational Group von Amaya Gaming aufgekauft. Die übernahme durch Amaya soll der Plattform die Rückkehr auf den amerikanischen Markt ermöglichen. Offensichtlich verfolgt hier der CEO David Baazov den Plan, noch in diesem Jahr Casino Spiele über PokerStars in Italien und Spanien anzubieten und im nächsten Jahr auch Sportwetten über die PokerStars Plattform zu präsentieren.