Glücksspiel an den Feiertagen

327 0
Schwyz

Feiertage sind in vielen Orten der Welt heilig, so auch eigentlich im Kanton Schwyz. Nun wurde das Casinoverbot an den hohen Feiertagen jedoch durch den Schwyzer Kantonrat aufgehoben. Deshalb haben die Casinos der Region die Chance, ihr Angebot auch an den Feiertagen für Gäste zur Verfügung zu stellen.

Entscheidung für die Teilrevision des Ruhetaggesetzes:

  • Teilrevision wurde vom Kantonsrat am Mittwoch mit 74 zu 15 Stimmen beantwortet
  • Gesetzesänderung von der SP bekämpft
  • Begründung für die Teilrevision war das schwierige Marktumfeld des Casinos Zürichsee in Pfäffikon
  • durch die Teilrevision hat die einzige konzessionierte Spielbank im Kanton Schwyz nun die Möglichkeit, sich gegen die Casino- und Internet-Konkurrenz durchzusetzen

Neben dem Argument, dass das Casino Zürichsee in Pfäffikon sich grundsätzlich schon gegen sehr viel Konkurrenz sowohl innerhalb der Schweiz als auch über die Grenzen des Landes hinaus durchsetzen müsse, wurde zudem noch betont, dass der Casinobetrieb die Feiertagsruhe nicht beeinträchtigen würde. An Feiertagen gibt es verschiedene Indoor-Veranstaltungen, die gestattet sind, diese seien Vergleichbar mit dem normalen Casinobetrieb. Daher sei das Verbot für Casinos auch nicht gerechtfertigt, da Glücksspiel in der heutigen Zeit viel anerkannter ist und dadurch mit verschiedenen Veranstaltungen vergleichbar sei.

Gegenargumente zum Casinobetrieb an Feiertagen

Bei manchen Personen scheint das Glücksspiel auch heute noch, in dem modernen Zeitalter, verpönt. Daher müsse die Casinoeröffnung an Feiertagen verboten bleiben, um so entsprechende Feiertage schützen zu können. Neben diesen Wertvorstellungen wurde zudem mit dem Arbeitnehmerschutz argumentiert. An Feiertagen sollten auch die Casinomitarbeiter die Möglichkeit haben, sich auf die entsprechenden Feierlichkeiten zu konzentrieren, statt Tage wie Ostern, Weihnachten oder Pfingsten im Casino verbringen zu müssen.

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *