Wer gerne und mit Erfolg in Online-Casinos spielt, der kennt auch das aggressive Bemühen des Staates, dies zu verhindern und friedliche Menschen wie uns zu kriminalisieren. Warum der Staat das tut, ist klar: Geldgier. Verdient er doch an staatlich lizensierten Casinos beträchtlich mit. Und die Betreiber von lizensierten Casinos machen das, was viele Branchen tun, um Politiker zu beeinflussen, damit der eigene Geldfluss nicht versiegt: Sie betreiben Lobbyismus.

Mit den Formen des Lobbyismus im Glücksspielrecht, setzt sich David Hug in einem lesenswerten Beitrag im „Gewerbearchiv“ Ausgabe 7-8/2020 auseinander. Ausschnitte davon findet Ihr auf https://www.gewerbe-archiv.de/unser-heft/aktuelle-ausgabe/.

Der Autor geht auch auf die Bedeutung von lobbyistisch geprägten Spenden als Faktor in der Parteienfinanzierung und Beeinflussung von politischen Entscheidungen ein.

Prädikat: Lesenswert.