Neben dem Feuerwerk feierten die Chinesen mit Drachentänzen und frohen Festen den Beginn des neuen Jahres. Für das neue Jahr ist für das Land einiges geplant, denn nicht nur wichtige und große Formel 1 Rennen werden vor Ort stattfinden, auch soll es im Jahr 2013 einige Großereignisse geben. Unter diesen befinden sich zwei wichtige Jubiläen, die gefeiert werden sollen: das Internationale Feuerwerks-Festival, welches in diesem Jahr das 25. Mal stattfindet und das 60-jährige Bestehen des Macau Grand Prix.

Um das chinesische Neujahr gebührend zu feiern, stehen in einem Zeitraum von gut einem Monat direkt 58 Events an, die mit viel Freude und Laune zum Feiern ausgetragen werden. Hierzu zählen nicht nur das bekannte Feuerwerk und der dazu gehörige Drachentanz, auch gibt es andere Events, wie zum Beispiel den bekannten Treppenlauf und ein aufregendes Laternenfest. Feierlichkeiten und Veranstaltungen dieser Art können in dem neusten Glücksspielmekka Macau das ganze Jahr über gefeiert werden. Vor Ort werden regelmäßig chinesische Drachentänze und Folkloretänze veranstaltet, die ziemlich bunt sind und den Besuchern die nötige Feierlaune verschaffen.

Macau gehört zu der Volksrepublik China, ist jedoch portugiesischer Abstammung und wird daher zum Teil als chinesisch und zum Teil als portugiesisch angesehen. Mit interessanter Kultur und Geschichte hat die Insel seit nicht allzu langer Zeit noch mehr zu bieten: unzählige Glücksspiel- und Unterhaltungsangebote. In den Medien ist seit einiger Zeit bereits die Rede davon, dass Macau dem amerikanischen Glücksspielmekka Las Vegas den Rang abgelaufen habe.

Neben historisch wertvollen Gebäuden, die den Besuchern einiges von der Geschichte des Ortes, der fernöstliche mit europäischer Kultur vereint, glänzen große Luxushotels mit riesigen Casinos und Unterhaltungsangeboten, in denen die Besucher der Insel sich vergnügen und ihr Glück auf die Probe stellen können.