Der glückliche Gewinner beziehungsweise die glückliche Gewinnerin hatte die fünf Gewinnzahlen sowie eine der beiden Zusatzzahlen richtig getippt.

Hätte der Spieler/die Spielerin auch noch bei der zweiten Zusatzzahl richtig gelegen, hätte ihm/ihr ein Jackpot in Höhe von 10 Millionen Euro gehört. Doch auch mit den 1,1 Millionen Euro aus dem Eurojackpot dürfte der schwäbische Gewinner/die Gewinnerin heute mehr als zufrieden sein.

Aktuell ist der Gewinner noch nicht bekannt, lediglich bekannt ist, dass dieser seinen Tipp in einer Lotto-Annahmestelle bei Leonberg abgab. Der Gewinn ist der vierte baden-württembergische Millionengewinn des Jahres. Mit der gültigen Spielquittung und den fünf Gewinnzahlen 6, 12, 21, 40 und 49 sowie der korrekten Zusatzzahl 8 kann der Gewinner sich nun seinen Millionenjackpot der europäischen Lotterie auszahlen lassen.

Fakten zum Eurojackpot:

– europäische Lotterie

– garantierter Jackpot in Höhe von mindestens 10 Millionen Euro pro Woche

– gibt es seit 2012

– existiert in 17 europäischen Ländern

– wöchentliche Ziehung freitags in Helsinki

– die Spielformel lautet 5aus50 und 2aus10

– Jackpot wird mit fünf richtigen Zahlen und zwei Zusatzzahlen geknackt

– in zwölf Gewinnklassen können Treffer erzielt werden

– Gewinntopf kann auf bis zu 90 Millionen Euro ansteigen

– Spieleinsatz liegt bei zwei Euro pro Tipp

– in jeder Lotto-Annahmestelle im Land spielbar

– zusätzlich können Tipps im Internet abgegeben werden