Die Popularität des Glücksspiels machte das virtuelle Angebot rasch größer, doch ein gutes Image kann dieses Vergnügen noch immer nicht sein Eigen nennen.

In Hollywood aber findet man bekannte Schauspieler, die dieser Leidenschaft gerne nachgehen und dies auch öffentlich bekunden. So kann sich die Haltung zu diesem Thema auch ändern.

Die Stars, die offen zu ihrer Vorliebe stehen, sind unter Anderem Matt Damon und Ben Affleck. Aber auch George Clooney hat sich hier einen Namen gemacht, denn er wurde durch Serie "Emergency Room" bekannt und ist Vielen in seiner Rolle im Film "Oceans Eleven" bekannt. Hier spielt die Handlung in einem Casino in Las Vegas.

Er steckte eine Menge Geld ins Glücksspiel und er verfügt über Anteile an einem der Ressorts in der Stadt der Sünde. Zweitgenannter Star ist nicht nur ein populärer Schauspieler, sondern auch im Pokerspiel zuhause.

Er erlangte Aufmerksamkeit, als er größere Summen erspielte, wie beispielsweise bei den "California State Poker Championships", wo er rund 360.000 Dollar mit nach Hause nahm, dies ist seinem Gespür für das Spiel zu verdanken.

Doch auch bei anderen Wettkämpfen, die zu wohltätigen Zwecken stattfanden, hatte er so manchen Erfolg zu verbuchen. Erstgenannter Schauspieler, der in "Good Will Hunting" die Hauptrolle spielte, ist auch unter denen, von denen ab und an im Kontext mit dem Glücksspiel gesprochen wird.

Es hat den Anschein, als ob das virtuelle Glücksspiel durch sie und ihre Erfolge beim Spiel ein besseres Image erlangt. Der Grund dafür ist, dass viele Menschen sich eher trauen, dieser Leidenschaft zu frönen, wenn dies auch Hollywoodstars tun.