In Zukunft soll es für die Telekom zusätzlich ums Glücksspiel gehen. Von Seiten des Unternehmens wurde verkündet, dass die Telekom zukünftig mit in das Glücksspielgeschäft einsteigen wird. Diese Entscheidung ist letztlich nicht besonders verwunderlich, denn der Glücksspielmarkt boomt nun seit einigen Jahren, klar dass große Anbieter einen Teil des Kuchens abhaben wollen.

Nach den Angaben der Deutschen Telekom plant das Unternehmen in Zukunft Tippspiele und Sportwetten auf dem deutschen Markt anzubieten. Um das Sportwettenangebot realisieren zu können wollen die Unternehmer einen Sportanbieter übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt jedoch ist die Entscheidung noch ungewiss, denn derzeit ist noch nicht klar, welcher Anbieter auf dem Markt eine Lizenz erhalten und die Sportwetten somit legal in Deutschland anbieten können wird.

Bei der Telekom ist dennoch der Sportanbieter Deutsche Sportwetten GmbH (DSW) im Gespräch, der übernommen werden soll. Der Anbieter hatte sich bereits für eine Konzession beworben, doch es bleibt noch abzuwarten, welche Entscheidung von Seiten des Hessischen Innenministeriums getroffen wird.

Langwieriger Vergabeprozess bedeutet längere Wartezeit

Auch wenn die Ankündigung von Seiten der Deutschen Telekom bereits öffentlich gemacht wurde, so wird dennoch ein wenig Zeit verstreichen, bevor die Pläne in die Tat umgesetzt werden können. Der langwierige Vergabeprozess, welcher durch das hessische Innenministerium durchgeführt wird und bei welchem 20 Lizenzen für Sportwettenanbieter ausgegeben werden sollen, zieht sich anscheinend noch weiter hin.

Auch wenn die DSW bereits eine positive Vorentscheidung bekommen hat, so gibt es derzeit Schwierigkeiten in Verbindung mit dem Vergabeprozess. Die Unternehmen, die bisher keine Lizenz erhalten haben, planen auf die Barrikaden zu gehen und somit wird eine Klagewelle erwartet. Die Lizenzen sollen jedoch erst dann Gültigkeit erlangen, wenn es keine Wiederstände und keine anhängigen Gerichtsverfahren zu diesem Thema mehr geben wird.