Der Standort in Mazedonien, in der Nähe der Stadt Thessaloniki, wurde von Seiten des österreichischen Unternehmens erst im Herbst letzten Jahres erworben und zwar genau aus dem Grund, dass bekannt war, dass die Nachfrage nach Glücksspiel in Griechenland besonders gro? ist. Griechenland verfügt lediglich über drei Casinos und diese können sich über gut laufende Geschäfte freuen. Während die Nachfrage immer weiter zu steigen scheint, müssen die Betreiber sich über Platzprobleme und eine Vergrö?erung des Angebots Gedanken machen.

Die übernahme des Casinos FlaminGO erfolgte erst im Herbst des letzten Jahres. Bisher wurden 40 Millionen Euro in das Casino investiert, weitere Investitionen sollen laut Novomatic folgen. In Zukunft soll die Spielflächen weiter ausgebaut werden und auch Arbeiten an dem Hotel sind von Seiten des neuen Betreibers geplant. Statistiken zu Folge verfügt das Casino über einen regen Besucherzulauf, insgesamt 1500 Gäste können pro Tag in dem Casino in Mazedonien begrü?t werden, so der Durchschnitt. Griechenland scheint für den österreichischen Glücksspielkonzern ein vielversprechender Konzern zu sein.

Das Glücksspiel ist in Griechenland streng reguliert. Neben den drei Casinos gibt es au?erdem eine begrenzte Anzahl an Lizenzen für Spielhallen. Auch hier mischt Novomatic mit und betreibt insgesamt 33 von 65 genehmigten Automatenspielhallen in Griechenland. Von Seiten Novomatics ist es geplant in naher Zukunft sechs weitere Etablissements dieser Art zu eröffnen. Novomatic ist in Griechenland als Betreiber somit sehr bekannt und gilt als zweitgrö?ter, österreichischer Investor in Mazedonien.

Der Konzern Novomatic hat sich nun als Sponsor den dreifachen Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ins Boot geholt. Dieser hatte nach eigenen Angaben vorher keinerlei Berührungspunkte mit dem Glücksspiel, jedoch gibt er sich selbst beeindruckt über die Modernität des Unternehmens Novomatic. Zwischen den beiden Parteien wurde nun ein 4-Jahres-Vertrag geschlossen, nach dem Lauda im Jahr zehn Auftritte vor Ort im Casino absolvieren muss. Der erste Auftritt war ein voller Erfolg und die griechischen Gäste zeigten sich begeistert.