Der Investor stammt aus China und will seine Millionen nun gewinnbringend in Australien anlegen. Das Mega-Resort soll in der Stadt Cairns errichtet werden, welche sich in der Nähe des bekannten Great Barrier Reef befindet. 300 Hektar Land stehen für den Bau des Resorts mit Casino zur Verfügung und bereits bis zum Jahr 2018 soll die Fertigstellung erfolgen.

Cairns und die Umgebung der Stadt hat einiges zu bieten, vor allem in ländlicher Hinsicht finden die Touristen hier tolle Strände, Regenwälder und traumhafte Inseln. Das Great Barrier Reef ist als Tauchparadies bekannt und neben der Natur, die es vor Ort zu entdecken gibt, haben sich im Laufe der Jahre immer mehr Unterhaltungsangebote und Hotels für Touristen in der Region angesiedelt.

Während einige das ländliche und idyllische Cairns geliebt haben, freuen sich wieder andere Touristen darüber, dass noch mehr Unterhaltungsangebote für die Zukunft geplant sind. Zu diesen zäht der geplante Komplex mit Casino, der in der Umgebung erbaut werden soll. Die Pläne des chinesischen Geschäftsmanns Tony Fung liegen bereits der Regierung vor, die darüber entscheidet, ob das Projekt in der nördlichen Region Australiens gestartet werden kann.

Die Pläne des chinesischen Milliardärs sehen ein Hotelkomplex vor, der insgesamt 3750 Zimmer, 1180 Apartments und 130 Villen als Unterkünfte für die Touristen beherbergen soll. Darüber hinaus soll ein luxuriöses Casino eröffnet werden, ebenso wie aufregende Shoppingmöglichkeiten, ein riesiges Aquarium, Veranstaltungszentren und ein Sportstadion.

Die Pläne sehen außerdem weitere Attraktionen vor, die auf dem riesigen Areal bei Cairns entstehen sollen. Vorbilder für die Baupläne des Chinesen stehen bereits in Macau und Singapur, wie beispielsweise das "The Venetian Macau Resort-Hotel".