Nach Angaben von Technorati wird Google eine Internetseite für Online Casinospiele etablieren, die Google Games heißen soll. So zieht Google auch seinen Nutzen aus einer neuen Pokerregelung in den Vereinigten Staaten. Die möglichen Gesetzesänderungen in den Staaten im Hinblick sorgen für einige Aufregung.

Falls es zu einer neuen gesetzlichen Regelung bis zum Jahresende kommen sollte, wird Google Games diese Tatsache mit Sicherheit zu seinen Gunsten nutzen. Fachleute in der Online Glücksspielbranche rechnen damit, dass Google mit Facebook zusammen einer der stärksten Konkurrenten für die Anbieter von Online Poker, Online Casino und Sportwetten sein wird.

Diese sind vor außerhalb der USA aktiv mit Ausnahme einiger zugelassener Webseiten für Pferdewetten. Der Senior Editor der Seite Gambling911 erläuterte, dass unzählige Betreiber in dieser Industrie sich nicht so sehr um die klassischen Anbieter wie beispielsweise Harrahs sorgten, sondern um die bekannten Internetriesen Facebook und Google.

Diese Unternehmen könnten aus ihren Erfahrungen im und mit dem Netz auch im Hinblick auf Casinospiele und Online Poker ihren Nutzen ziehen. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Google in Zynga, die Firma, die sich hinter den Spielplattform für Texas Holdem auf Facebook verbirgt, investierte.

Dies scheint sinnvoll zu sein, wenn man bedenkt, dass momentan mehr als 30 Millionen Nutzer von Facebook von dieser Plattform Gebrauch machen und Zynga Poker pokern. Technorati rechnet damit, dass Google mit Facebook ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Hinblick auf soziale Netzwerke eröffnen möchte.

Sollte sich die Gesetzgebung in den Vereinigten Staaten verändern, dann wird sich ein ganz neuer Markt für sämtliche Betreiber in der Branche auftun. Man muss abwarten, welche Schritte diese Betreiber einleiten werden, um mit den Internetriesen wie Google und Facebook in Konkurrenz zu treten.