Die Casinos versuchen sich davor zu schützen und so konnte auch ein kürzlich erfolgter Hacker-Angriff verhindert werden. Die Presse berichtet immer wieder von Angriffen dieser Art und den Usern wird empfohlen sich selbst entsprechend zu schützen.

Hierzu ist es sinnvoll in regelmäßigen Abständen die eigenen Login Daten zu verändern, um die Daten auf diese Art und Weise zu schützen. Auch bei einem kürzlich geplanten Hacker-Angriff hatte der Betreiber den Kunden empfohlen die Passwörter zu ändern, um so die eigenen Daten und auch das eigene Guthaben zu schützen.

Bei dem aktuellen Fall aus der Presse handelte es sich um eine Cyber-Attacke auf ein Online Casino. Die Hacker, die diese Attacke geplant hatten, kommen aus Polen. Die beiden Hacker planten eine Erpressung, jedoch konnte dies noch rechtzeitig verhindert werden. Der versuchte Betrug wurde rechtzeitig aufgedeckt und die beiden Täter wurden verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Mit Hilfe von Verschlüsslungen schützen die Online Casinos von heute sich vor Angriffen dieser Art, jedoch gibt es für versierte Hacker auch die Möglichkeit der Entschlüsselung.

Für die Betreiber des betroffenen Online Casinos war der Betrugsversuch ein großer Schock. Das Unternehmen möchte auch im Zusammenhang mit dieser Geschichte anonym bleiben. Die Hacker hatten versucht über den Cyber-Angriff an die Gelder im Online Casino zu kommen. Insgesamt ging es um einen Betrag in Höhe von rund 30 Millionen Pfund. Sowohl für die Betreiber als auch für die Spieler ist es ein großes Glück, dass der Betrug aufgedeckt wurde, bevor jemand größeren Schaden genommen hat.