Aus diesem Grund wurde nun ein Kompetenzteam ins Leben gerufen, welches sich aus elf erfahrenen Mitarbeitern zusammensetzt, die sich mit den Themen Spieler- und Jugendschutz sowie Bekämpfung der Spielsucht und dem problematischen Spielverhalten beschäftigen. In diesem Bereich obliegt es dem Kompetenzteam entsprechende Maßnahmen zu finden und zu entwickeln, um den Spielerschutz zu gewährleisten und für die erstklassige Schulung der Mitarbeiter in den Spielbanken zu sorgen.

Das Kompetenzteam zum Spielerschutz arbeitet eng mit der Universitätsmedizin Mainz zusammen. Der WestSpiel Geschäftsführer Steffen Stumpf macht deutlich, dass er den Spielerschutz als soziale Verantwortung des staatlich konzessionierten Spielbankenbetreibers sieht. Dies sei der Grund, warum der Spielerschutz und die Bekämpfung von problematischem Spielverhalten durch standardisierte und vernetzte Maßnahmen in diesem Jahr weiter in den Fokus rücken sollen. Das Kompetenzteam soll durch Fortbildungen und Workshops immer auf dem aktuellsten Stand sein, vor allem was Spielerschutz Prävention und rechtliche Grundlagen in diesem Zusammenhang betrifft. Bisher überzeugte WestSpiel bereits durch sehr gut geschulte Mitarbeiter in allen Spielbanken des Betreibers, die durch Erfahrung und regelmäßige Schulungen immer auf dem neusten Stand sind.

Spielerschutz und Wissenschaft

Durch die Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Mainz hat sich WestSpiel nicht nur einen qualifizierten Berater engagiert, sondern darüber hinaus rückt somit auch die Wissenschaft in den Fokus. Durch die Zusammenarbeit könnte die Begleitforschung in Bezug auf den Spielerschutz zunehmend wichtiger werden. Ziel ist es hierbei, die bestehenden Spielerschutzkonzepte weiter voran zu bringen.

Die Regelungen in Bezug auf den Spielerschutz sind auch im Glücksspielstaatsvertrag verankert. Hierdurch ist WestSpiel als Spielbankenbetreiber in der Pflicht für Suchtprävention und Spielerschutz zu sorgen. Dies auch in Zukunft richtig umzusetzen und auch weiterzuentwickeln ist der Plan, der durch das Kompetenzteam von WestSpiel verstärkt vorangetrieben werden soll.