Bei der Prominenz aus Hollywood dient das Pokerspiel wohl in erster Linie der Unterhaltung, daher sind bei der Prominenz kaum Pokerstars dabei. Nichtsdestotrotz schaffte es Kevin Pollack zum Beispiel zum Main Event und legte hier einen Deeprun hin.

In Hollywood scheint es gleichzeitig auch wahre Pokergrößen zu geben. Der wohl bekannteste Pokerfan aus Hollywood ist Oliver Hudson. Für seine Pokerleidenschaft bekannt ist auch der Schauspieler Ben Affleck. Neben seinen Filmrollen in dem Film Rounders, bei dem Poker thematisiert wurde, spielt der Schauspieler auch privat gerne einmal eine Pokerpartie. Im Jahr 2004 gewann Affleck sogar die California State Poker Championship. Der Schauspieler gewann bei diesem Turnier unter Anderem gegen Amir Vahedi und John Esposito und konnte sich eine Gewinnsumme in Höhe von Dollar 356.400 sichern.

Ehemalige Pokerspieler aus Hollywood

Heute kann Jennifer Tilly als ehemalige Pokerspielerin bezeichnet werden, denn aktuell erreicht sie weniger durch das Pokern und mehr durch ihre Schauspielkunst mehr und mehr Bekanntheit. Im Jahr 2005 jedoch gewann die Schauspielerin das WSOP Ladies Event und sahnte eine Summe in Höhe von $158.335 ab. Bekanntheit durch Poker erlangte auch Molly Bloom. Molly organisierte Pokerabende für VIP-Spieler aus Hollywood. Hier nahmen Stars wie Toney Maguire, Ben Affleck und Leonardo DiCaprio an den Highstakes-Pokerpartien teil.

Kevin Pollaks Deeprun im Main Event könnt ihr im Video sehen.

(Bildquelle: wallwidehd.com)