Mit der gesetzlichen Regelung in Bezug auf das Glücksspiel sind viele Personen unzufrieden, dennoch sind es Gesetze, an die sich alle zu halten haben. Dies scheint jedoch nicht zu funktionieren. Mit dem Glücksspieländerungsstaatsvertrag sollten eigentlich Sportwetten in Deutschland angeboten werden dürfen. Hierzu sollten insgesamt 20 Lizenzen vergeben werden. Obwohl dies bereits vor einigen Jahren beschlossen wurde, hat sich in diese Richtung zum Leidwesen der Sportwettenanbieter leider noch nichts getan.

Trotzdem bedeutet dies nicht, dass weiterhin illegal Sportwetten angeboten werden dürfen, nicht umsonst ist dies nach aktueller Gesetzeslage in Deutschland illegal. Ebenso wie das Angebot von Sportwetten in Deutschland ist hier auch das Fußball-Sponsoring illegal. Die Länder kommen mit den gesetzlichen Regelungen nicht weiter, daher gibt es weiterhin illegale Angebote auf dem Markt, die nicht bekämpft werden. In Zukunft muss eine Lösung gefunden werden, hierbei sind sich wohl alle Beteiligten einig.

Kampf gegen Schwarzmarkt gescheitert

Als Fazit daraus ist festzustellen, dass der Plan durch Regulierung den Schwarzmarkt zu bekämpfen leider nicht aufgegangen ist. Nicht, dass es sinnlos wäre eine Regulierung einzuführen, doch wenn diese nicht entsprechend umgesetzt wird, ist klar, dass der Schwarzmarkt auf diesem Weg nicht bekämpft werden kann. Die Länder und die gesetzlichen Regelungen sind somit gescheitert. Es ist davon auszugehen, dass der Staat in naher Zukunft weitere Maßnahmen einleitet, um langfristig etwas an der Situation ändern zu können. Ob hierbei der alte Plan weiterhin verfolgt werden wird oder ein neues Konzept erstellt wird, ist bisher noch nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass dringend etwas getan werden muss.