In Stuttgart sorgt bereits seit 2015 ein Fall für Aufsehen bei der Polizei. Die Behörden ermitteln schon seit dieser Zeit gegen einige Personen, bei denen Verdacht auf das Angebot von illegalem Glücksspiel besteht. Nach einigen Durchsuchungen wurden nun Gelder beschlagnahmt und insgesamt fünf Männer festgenommen.

Tatbestand in Stuttgart:

  • Ermittlungen der Polizei wegen Verdachts auf illegales Glücksspiel seit 2015
  • Durchsuchungen in Stuttgart, Leonberg und Nürtingen
  • Festnahme von fünf Männern
  • Beschlagnahmung von rund 170.000 Euro

Aufgrund der Ermittlungen, die wegen des Verdachts auf illegales Glücksspiel seit 2015 erfolgten, wurden vor wenigen Tagen fünf Gaststätten und drei Wohnungen durchsucht. Bei den Razzien konnte nicht nur sehr viel Bargeld beschlagnahmt werden, welches mutmaßliches Wettgeld ist. Auch wurden fünf verdächtige Männer festgenommen, denen eine Beteiligung an illegalen Wettgeschäften unterstellt wird. Die Verdächtigen sitzen aktuell in Untersuchungshaft.

In diesem Fall bei dem Verdacht auf illegales Glücksspiel scheinen die Ermittlungen nun erfolgreich gewesen zu sein. Leider kann nicht in jedem Fall von Erfolg gesprochen werden. Das illegale Glücksspiel ist weit verbreitet und auch wenn es oft anonyme Hinweise gibt und die Behörden illegales Glücksspiel vermuten, so kommt es nicht in jedem Fall zu einer Aufdeckung. Den fünf Festgenommenen wird nun ein Prozess bevorstehen.