Das Geschäft des 44-jährigen Wäschereibesitzers lief so schlecht, dass der Thai entschied illegales Glücksspiel vor Ort zu veranstalten, um so die eigenen Einnahmen aufzubessern. Der Plan des 44-jährigen ging letztendlich jedoch nicht auf, denn die illegale Veranstaltung wurde der Polizei gemeldet, sodass nun kein Gewinn sondern noch mehr Kosten für den Wäschereibesitzer entstanden sind.

Offensichtlich hielt der 44-jährige Thai den Plan für eine sichere und gute Idee, denn bei der Razzia, die von Seiten der Beamten in der Nacht eingeleitet wurde, waren alle Teilnehmer an der illegalen Veranstaltung so überrascht, dass die gesamte Truppe von den Polizisten festgenommen werden konnte. Vor Ort fanden sich ausreichend Beweise, um sowohl den Betreiber als auch die Spieler vor Gericht zu bringen. Als Beweismaterial wurden Würfel und Spielbrett sowie eine große Menge an Bargeld beschlagnahmt. Die Beteiligten wurden noch in der Nacht festgenommen und auf die Polizeiwache in Pattaya gebracht.

Anklage wegen illegalem Glücksspiel

Die festgenommen Personen wurden noch in der Selben Nacht wieder freigelassen. Auf der Polizeiwache wurden von den Beamten die Personalien der Beteiligten and der illegalen Glücksspielrunde aufgenommen. Diese müssen nun eine Anklage wegen illegalem Glücksspiel erwarten. Der Betreiber wird nun eine andere Alternative finden müssen, wenn die eigene Wäscherei auch in Zukunft nicht mehr ausreichende Einnahmen einfahren wird, denn mit dem illegalen Glücksspielangebot war der Thai in diesem Fall nicht besonders erfolgreich.