Das Deutsche Automatenmuseum beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an dem Internationalen Museumstag 2017. Mit der Beteiligung bietet das Deutsche Automatenmuseum passend zu dem Termin den Gästen freien Eintritt an. In diesem Jahr haben die Besucher die Möglichkeit, sich die Sonderausstellung „Music for Millions – Jukeboxen aus fünf Jahrzehnten“ anzusehen.

40. Jubiläum des Internationalen Museumstags

Der Internationale Museumstag feiert in diesem Jahr das 40. Jubiläum. Dieses Jubiläum findet unter dem Motto „Spurensuche“ statt. Im Deutschen Automatenmuseum können die Besucher bei der Sonderausstellung auf Spurensuche gehen. Hier wird den Besuchern eine Zeitreise durch zwei Jahrhunderte Münzautomatengeschichte geboten. In den ausgestellten Musikboxen im Deutschen Automatenmuseum befinden sich Schellack- bzw. Vinylschallplatten mit unzähligen Tonspuren.

Die Musik von damals soll nicht in Vergessenheit geraten

Mit dem freien Eintritt zur Sonderausstellung im Deutschen Automatenmuseum bekommen die Besucher Musik in allen Versionen geboten. Ziel hierbei ist es vor allem auch, dass die gute Musik von damals nicht in Vergessenheit gerät. Aus diesem Grund ist es den Besuchern auch erlaubt, bei ihrem Besuch im Deutschen Automatenmuseum Videos mit dem Smartphone oder Tablet zu machen und diese Videos unter dem Hashtag #music4millions in den sozialen Netzwerken zu verlinken.