In der Vergangenheit sorgte der Schauspieler für viel Aufsehen im Casino. Es wurden Schlagzeilen bekannt, bei denen Affleck ein pöbeliges Verhalten im Casino an den Tag gelegt haben soll. Die Freunde Afflecks seien nach eigenen Angaben nun sehr besorgt, denn das was einst reines Vergnügen war, hätte sich nun zur Spielsucht entwickelt.

Ben Affleck selber würde hier jedoch keine Gefahr sehen, so wie es sich meistens bei Spielsüchtigen verhält. Seiner Angabe nach seien seine Besuche im Casino lediglich eine Freizeitbeschäftigung nebenbei. Die Freunde des Schauspielers fragen sich nun, wie sie ihm helfen können, wo er sich die Sucht doch selbst nicht eingestehe.

Die Freunde des Schauspielers sind besorgt und zugleich überzeugt davon, dass eine Entziehungskur bei Ben Affleck unbedingt notwendig sei. Er habe durch die Spielerei die Kontrolle über sein Leben verloren, so hieß es erst kürzlich in den Medien. Affleck war bereits im Jahr 2001 einmal wegen einer Sucht vermehrt in die Medien geraten, dabei ging es allerdings um die Alkoholsucht. Im Jahr 2001 ließ der berühmte Schauspieler sich in Bezug auf die Alkoholsucht behandeln. In Bezug auf sein eigenes Glücksspielverhalten verschließe er jedoch nach Angaben seiner Freunde die Augen. Er will sich offenbar nicht eingestehen, dass er in eine Art Abhängigkeit in Bezug auf das Glücksspiel geraten ist, so eine Quelle.

Er selbst beteuere, dass er durchaus die Kontrolle über das Glücksspiel habe. Er würde nicht mehr Geld verlieren als er habe, schließlich sei er nach eigenen Angaben 70 Millionen Dollar wert. Das Glücksspiel würde in seinem Leben keine Gefahr darstellen, denn er würde ja nicht seine Existenz aufs Spiel setzen. Seiner Meinung nach gehe er dem Glücksspiel aus reinem Vergnügen nach, so Afflecks Freunde.

Dass seine Glücksspiel-Eskapaden jedoch bereits sein Privatleben beeinflussen, dies würde er nicht sehen. Den Medien zu Folge gibt es bereits Probleme in seiner Ehe mit Jennifer Garner (42). Ob hier auch das Glücksspiel eine Rolle spielen könnte ist nicht klar, jedoch können neben Geldverlust auch Existenzverlust und vor allem der Verlust der sozialen Kontakte Anzeichen für eine schwere Spielsucht sein.