Auch wenn es ein ungeschriebenes Gesetz ist, dass die Spielbank immer gewinnt, so scheint dies in den letzten Jahren für viele Spielbanken nicht ausgereicht zu haben. Die Spielbanken in Deutschland haben ein hartes Los gezogen, Spieler bleiben aus, Umsätze gehen zurück und einige Spielbanken sehen sich der bevorstehenden Schließung gegenüber.

Der Betreiber WestSpiel kennt sich mit der aktuellen Problematik nur zu gut aus. Als Betreiber der Spielbanken in Aachen, Duisburg, Dortmund und Bad Oeynhausen ist sich WestSpiel den Problematiken durchaus bewusst. Das Rauchverbot in den Spielbanken hat für den ersten bedeutenden Einschnitt gesorgt, danach wurden die Online Casinos bei den Spielern immer beliebter. Die WestSpiel Spielbanken haben mit Besucherrückgängen und dadurch auch mit sinkenden Einnahmen zu kämpfen. Es werden nur noch rote Zahlen geschrieben und mit dem Kunstverkauf der Andy Warhol Gemälde konnte zwar ein wenig Geld eingespielt werden, dies sorgte jedoch allgemein für Aufschreie und vor allem bringt dies keinen langfristigen Erfolg mit sich. Was ist nun also zu tun?

Neue Spielbank, neues Glück

Die Karten sollen neu gemischt werden – und zwar in Köln. Mit der Eröffnung der neuen WestSpiel Spielbank in Köln sollen alle Probleme des Betreibers mit einem Schlag gelöst werden. Eröffnet werden soll die fünfte Spielbank des Betreibers im Jahr 2021. Das Konzept soll das ganze Unternehmen retten und setzt sich aus folgenden Faktoren zusammen:

– Spielangebot, welches sich an den Bedürfnissen der Besucher ausrichtet

– klare Akzente im klassischen Bereich

– angemessenes Automatenspiel

– hohe Flexibilität

– Verknüpfung von Spielbank und Gastronomie

Experten glauben nicht, dass eine neue Spielbank tatsächlich die Rettung bedeuten wird. Wenn mehr Spieler nach Köln kommen, werden dann nicht automatisch weniger Spieler die anderen Spielbanken besuchen? Die Kölner Spielbank werde laut Kritikern lediglich eine Verschiebung der Einnahmen bedeuten. Wenn Köln mehr Einnahmen generiert, werden die anderen WestSpiel Spielbanken automatisch weniger einnehmen. Wie diese Löcher dann gestopft werden sollen ist allerdings unklar, vielleicht mit dem Bau einer weiteren Spielbank oder alternativ dem Verkauf weiterer Kunstwerke der Stadt?