Jagd auf Glücksspiel- und Sportwettenbetreiber in Wien

180 0

In Wien macht sich unter den Glücksspiel- und Sportwettenbetreibern Unmut breit. Der Grund hierfür sind zum einen fehlende Bewilligungen, trotzdem die Betreiber der eigenen Aussage nach alle Voraussetzungen erfüllen würden und zum anderen die anhaltenden Razzien, die von Seiten der Stadt in Wettlokalen durchgeführt werden, um illegale Glücksspielangebote festzustellen und zu beseitigen.

Offensichtlich haben die Glücksspiel- und Sportwettenbetreiber es in diesen Tagen in Wien tatsächlich nicht einfach. Die Regierung scheint Jagd auf die Betreiber zu machen, die sich bereits im Vorfeld schon ungerecht behandelt fühlten. Doch sind die Kontrollen vielleicht wirklich begründet?

Ergebnis der Razzien in Wien:

  • Beschlagnahmung von 20 illegalen Wettterminals bei der letzten Aktion
  • Beschlagnahmung von vier illegalen Glücksspielautomaten bei der letzten Aktion
  • 17 Anzeigen zum Marktamt
  • insgesamt wurden in der Stadt bereits 370 Wettautomaten konfisziert
  • erfolgreiche Razzien führen zu dem Entschluss entsprechende Kontrollen weiterhin durchzuführen

Strenger Jugend- und Spielerschutz

Begründung für die strengen Regelungen und die strengen Kontrollen ist ganz einfach: der Jugend- und Spielerschütz müsse langfristig gestärkt werden. Der Schutz der Spieler stehe über dem Vergnügen der anderen Spieler durch Wett- und Glücksspielangebote. Die Spielsucht stellt für die Spieler generell eine große Gefahr dar und könnte sogar Existenzen zerstören. Daher sollte es kaum verwunderlich sein, dass die Regierung das Glücksspiel in kontrollierte Bahnen zu lenken versucht und Jagd auf illegale Wett- und Glücksspielanbieter macht. Nach Angaben der Behörde werden die Kontrollen regelmäßig durchgeführt. Bei den Kontrollen aufgedeckte Missstände werden sofort beseitigt beziehungsweise diesen werde unmittelbar entgegengewirkt. Neben Beschlagnahmungen drohen den illegalen Anbietern zudem hohe Strafen.

Kein freies Gewerbe mehr

Während die Sportwettenbranche früher in Wien als freies Gewerbe galt, kann hiervon heute nicht mehr die Rede sein. Die Gesetzgebung wurde vor drei Jahren mit dem Wiener Sportwettengesetz verschärft und zwischenzeitlich mehrfach novelliert. Branchenvertreter, die eigenen Angaben nach alle Auflagen erfüllen würden, würden trotzdem keinen Bescheid bekommen. Dies sorgt für Unmut bei den Anbietern und für Unverständnis gegenüber der Regierung. Nach Angaben der Branchenvertreter wurden bisher durch die Stadt Wien nur sehr wenige und zudem zeitlich begrenzte Bewilligungen erteilt. Bei den Anbietern entsteht nun der Eindruck, dass die Stadt eigentlich keine Lizenzen verteilen möchte und daher die Razzien durchführt, um die Missstände bei zahlreichen Anbietern auch gegen die Anbieter zu verwenden, die eigentlich alle Voraussetzungen erfüllen würden. Bei dieser Annahme handelt es sich jedoch bisher nur um eine Mutmaßung von Seiten der Betreiber, die zuständige Behörde kommentiert diese Annahme nämlich als absurd.

Jagd auf Glücksspiel- und Sportwettenbetreiber in Wien

About The Author



Franziska Steiner ist unsere Chef-Redakteurin und Gründerin von OnlineCasinoTest.com. Sie berichtet über alles brisante in der Casino-Welt. Tut sich etwas in Sachen Gesetzgebung recherchiert Franziska besonders gründlich um exakte Informationen liefern zu können. Mit ihrer langwieriegen Erfahrung im Glücksspiel und Online Casino Bereich ist sie der Fels in der Brandung in unserem Team.

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *