Illegales Glücksspiel stellt für viele Spieler eine große Gefahr dar. Die Spielsucht ist quasi dauerhaft präsent und von Seiten des Staates kann in diesen Fällen wenig Schutz geboten werden, denn beim illegalen Glücksspiel sind Kontrollmöglichkeiten quasi gar nicht vorhanden. Einige Juristen und Internetspezialisten von der Landesmedienanstalt (LMS) in Saarbrücken haben es sich zur Aufgabe gemacht, die illegalen Glücksspielangebote im Internet zu bekämpfen.

Das Team der saarländischen Landesmedienanstalt ist einzigartig, denn laut Direktor Gerd Bauer ist die Landesmedienanstalt in Saarbrücken, die einzige Anstalt, die durch ein solches Vorgehen versucht die illegalen Angebote zu bekämpfen. Die Anbieter, die in Saarbrücken bekämpft werden verfügen zumeist über Konzessionen im Ausland, wie zum Beispiel in Malta oder Gibraltar.

Doch auch Anbieter mit Glücksspiel-Lizenzen aus Schleswig-Holstein präsentieren in Saarbrücken ihr Angebot. Nach Auffassung der LMS sind diese Angebote vor Ort illegal, denn die Angebote dürften ihrer Auffassung nach nur dort präsentiert werden, wo die Anbieter ihre Lizenz herbekommen.

Sechs Unternehmen auf der Abschussliste

Derzeit befinden die Mitarbeiter der LMS sich mit vollem Einsatz im Kampf gegen das illegale Glücksspiel. Nach Angaben des Vorsitzenden sind bereits sechs Unternehmen auf der Liste der Unternehmen, gegen die derzeit vorgegangen wird. Gerüchten zu Folge befinden sich auf dieser Liste bekannte Anbieter wie 888.com und online-casino.de. Die Mitarbeiter der LMS sind darauf geschult, solche illegal angebotenen Seiten im Internet zu finden. Wenn eines der illegal angebotenen Online Casinos aufgespürt wird, so werde nach Angaben des LMS direkt ein Untersagungsbescheid ausgesprochen.

Schwieriger wird es bei den ausländischen Betreibern. Die Betreiber sind erfahren beim Glücksspielangebot in Deutschland und auch wenn einige Seiten von ausländischen Betreibern nach Aufforderung bereits geschlossen wurden, so haben diese Anbieter oftmals schon kurze Zeit später eine neue Seite im Internet präsentiert, die das gleiche Angebot beinhaltet und lediglich unter anderem Namen läuft.