Trotzdem Kerkorian im Casino-Business eine maßgebliche Größe war und Weltrekorde mit seinen Business-Projekten gebrochen hat, ist der Name heute kaum jemandem ein Begriff. Der 98-jährige lebte ein aufregendes Leben, jedoch war er stets bemüht darum, dies außerhalb von der öffentlichkeit zu tun. Kenner geben an, dass Kerkorian der Inhaber des Las Vegas Strip war, weil der 98-jährige vor Ort so viel beeinflusst und bewegt hat.

Als Sohn amerikanischer Immigranten wurde Kerkorian im Jahr 1917 geboren und wuchs in Kalifornien auf. Seine Familie hatte kaum Geld, so lebte die Familie in Armut und nagte in vielen Zeiten am Hungertuch. Aus diesem Grund zog die Familie, bestehend aus Mutter, Vater, Tochter und Sohn, in der frühen Kindheit Kerkorians sehr oft um. Mit 16 Jahren brach der berühmte Investor die Schule ab und wurde Amateur-Boxer. Im Jahr 1962 begann der junge Mann damals Gebäude in Las Vegas käuflich zu erwerben und damit nahm die Erfolgsgeschichte des schwerreichen Casino-Moguls in Las Vegas seinen Lauf.

Drei seiner bemerkenswerten Investitionen wurden in die größten Hotel-Casinos getätigt. Hierzu gehören die Investitionen in das The International im Jahr 1969, das MGM Grand im Jahr 1973 und das MGM Grand Las Vegas im Jahr 1993. Mit den legalen Geschäften Kirk Kerkorians in Las Vegas, wurde die Unterschicht aus Las Vegas vertrieben.

(Bildquelle: es.pokertrotter.com)