Seit einer gefühlten Ewigkeit wird nun debattiert, ob Online Casinos in Deutschland legal sind, oder nicht. Nun hat Bild.de eine Serie von Beiträgen veröffentlicht, in denen der fachlich versierte Rechtsanwalt Michael Schmittmann klarstellt, dass Online Casinos zu 100% legal sind, solange sie eine EU-Glücksspiellizenz vorweisen können. Einen Beitrag aus dieser Serie von Bild.de-Beiträgen verlinken wir hier.

Damit ist doch alles geklärt, oder etwa nicht?

Eigentlich schon, aber die Glücksspielbranche wehrt sich natürlich wie gewohnt und wie nicht anders zu erwarten. So widerspricht z.B. die Landesmedienanstalt des Saarlandes (dort verantwortlich für die Glücksspielaufsicht) der Einschätzung von RA Schmittmann. Auf eine Anfrage des NDR antwortet ein Vertreter der Landesmedienanstalt: „Der Hinweis von Herrn Schmittmann ist falsch.”

Auch die Glücksspielaufsicht aus Hamburg widerspricht Schmittmann. Ihr zufolge ist Glücksspiel in Deutschland nur dann erlaubt, wenn eine deutsche Behörde dem zustimmt. Dies ist bislang ausschließlich in Schleswig-Holstein der Fall. Die Lizenzen aus Schleswig-Holstein, so die  Glücksspielaufsicht , seien nur für das Hoheitsgebiet Schleswig-Holstein rechtens. Wer also nicht mit der passenden IP-Adresse im Online Casino zockt, handelt nach Auffassung der Glücksspielaufsicht illegal.

Konfrontiert mit dieser Aussage, reagiert Rechtsanwalt Schmittmann auf Nachfragen des NDR mit Unverständnis. Kein Wunder. Als ob ein Fachanwalt von einer solchen Einschätzung einer Glücksspielaufsicht überrascht wäre?! War doch genau diese gegenteilige Rechtsauffassung der Grund für Schmittmanns Einschätzung in der Bild.de-Serie.