Bereits im November des letzten Jahres wurde von Seiten der Regierung in Nevada das Okay gegeben, dass Online Poker in dem Bundesstaat legalisiert werden soll.

Für die Legalisierung wurde die Assambly Bill 294 verabschiedet, die den Zusatz der Legalisierung des Online Pokers beinhaltet. Vorher war das Pokern lediglich in landbasierten Casinos gestattet.

Poker ist nun die dritte Glücksspielform, die in Nevada legalisiert werden soll, nachdem Online Sportwetten und Online Casinospiele bereits gestattet wurden. Es wurden Pläne gemacht, die die Auflagen für den Online Pokermarkt festlegen sollen, wie zum Beispiel im Bereich des Jugendschutzes und des Spielerschutzes im Allgemeinen. Nur wenn Unternehmen diese Auflagen erfüllen kommen sie für die ausgeschriebenen Lizenzen in Frage.

Die Lizenzen sollen auch in Nevada nicht leichtfertig vergeben werden, weshalb schon vorab die Bewerber genau beleuchtet wurden. Nicht nur die finanziellen Faktoren, sondern auch die Unternehmenspolitik und die Mitarbeiter des Vorstandes wurden von der Regulierungsbehörde genau unter die Lupe genommen.

Auch die technischen Voraussetzungen, die die Unternehmen mitbringen, um die Kontrolle des Glücksspiels im Internet zu gewährleisten, wurden genauer betrachtet und getestet. So soll der Spielerschutz gewährleistet werden und man versucht so auch dem Betrug vorzubeugen.

Noch ist es unklar, wie lange die letzte Testphase dauern wird. Von Seiten Nevadas wurde jedoch bekannt gegeben, dass man die Tests gerne innerhalb dieses Jahres abgeschlossen haben möchte, damit zum Ende des Jahres bereits der erste Pokeranbieter in Nevada online gehen kann.

Vorerst sollen dann ausschließlich die Spieler aus Nevada für die Online Poker Angebote zugelassen werden, doch die Unternehmen rechnen bereits damit, dass die Regulierung in Zukunft auch andere Staaten Amerikas erreichen wird und die Anbieter somit in Zukunft ihre Angebote auch auf andere Gebiete ausweiten können.