Die Regierung hat dem Landtag bereits eine Gesetzesvorlage präsentiert, auf die die eindeutige Mehrheit eingetreten ist. Bisher war das Casino-Geschäft ausschließlich den Betreibern vorbehalten. Durch ein Polizei-Bewilligungs-System soll sich dies jedoch in Zukunft ändern und der Markt soll auch für weitere Anbieter geöffnet werden. Nach fünf Jahren wäre dies ein Vorstoß in Richtung liberale Glücksspielgesetzgebung.

Die Marktöffnung hat für deutliche Zustimmung im Landtag gesorgt und auch bei den privaten Anbietern sollte dies Freude auslösen. Casinos sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich in Liechtenstein anzusiedeln. Dies sorgt dafür, dass auch die Spielbanken davon profitieren können. Letztendlich würden alle Beteiligten durch die Marktöffnung im Bereich des Glücksspiels gewinnen. Die Entscheidung des Landtags wurde in der letzten Woche in Vaduz getroffen.

Mehr Möglichkeiten für Casinos

Schon zu Beginn des Novembers hatte die Regierung sich positiv in Bezug auf das liberale Geldspielgesetz geäußert und die Zustimmung gegeben. Nun wurde lediglich auf die Entscheidung des Landtags gewartet, bevor es nun an die Umsetzung der neuen Gesetzgebung gehen kann. Bisher war das Gelspielgesetz in Liechtenstein sehr streng und klar geregelt. Den Betreibern von Casinos wurden große Hürden in den Weg gelegt und es war nicht möglich, Casinos in Liechtenstein anzusiedeln. Dies soll sich nun jedoch durch das neue Bewilligungssystem ändern.