Wie effektiv sind Verbote tatsächlich? Ist es nicht so, dass das Interesse gerade bei Verboten noch größer wird? Während Schockbilder auf Zigarettenschachten wahrscheinlich noch ihren Zweck erfüllen und auf manche Raucher abschreckend wirken, so sorgen Verbote im Bereich des Glücksspiels dafür, dass Spieler sich Alternativen suchen.

Diese Alternativen sind meist illegal. In dem Fall ist dann weder eine Kontrolle möglich, noch nimmt der Staat mit dem Glücksspiel Geld ein und die Spieler können nicht geschützt werden. Das Glücksspiel zu verbieten wird damit als sinnlos angesehen und so macht auch die Entscheidung des europäischen Gerichtshofs Sinn, das staatliche Glücksspielverbot in Deutschland als nicht in Ordnung einzustufen.

Aufgrund dieser Einstufung durch den europäischen Gerichtshof hat die Bundesregierung entschieden, die Glücksspielverordnung zu liberalisieren. Doch auch die Liberalisierung muss ihre Grenzen haben, um Überwachung und Kontrolle zu ermöglichen.

So ist Glücksspiel heute zwar vielerorts bereits als Entertainment angesehen, allerdings droht immer die Gefahr der Spielsucht. Während Spielhallen anfangs mit kostenlosen Freigetränken lockten, wurde dieses Angebot nun verboten. Auch wenn man sich gegen Verbote entschieden hat, so muss es dennoch eine Regulierung geben. Wenn das Gefühl entsteht, dass diese Regelungen zu locker gestaltet sind, dann entschieden Bundesländer, ob entsprechende Verschärfungen eingeführt werden sollen.

Spielsuchtgefahr in Spielhallen

In Bezug auf das Automatenspiel in Spielhallen scheiden sich die Geister. Manche sagen, dass hier die Suchtgefahr am größten ist, andere meinen, dass sich beim Automatenspiel keine Sucht einstellen könnte. Generell sollte man hier berücksichtigen, dass viel mehr Menschen der Sucht nach der legalen Droge Alkohol verfallen. Dennoch kann dem Glücksspiel eine gewisse Suchtgefahr nicht abgesprochen werden. Gerade in den vergangenen Jahren sind Spielhallen wie Pilze aus dem Boden geschossen.

Viele Städte reagieren hier mit Verboten, um so die Spielhallenflut einzudämmen. Doch sind Verbote das Richtige? Je strenger die Gesetze, desto einfallsreicher werden die Betreiber, die vielerorts um die eigene Existenz fürchten müssen. Gesetze bieten Schlupflöcher, die genutzt werden, um das Glücksspiel auf einem ähnlichen Weg dennoch anzubieten.