Im Falle des 68-jährigen entschied der Computer sich für die zahlen 8, 11, 22, 29, 46 und 47, die der Spieler nach eigenen Angaben niemals selbst angekreuzt hätte. Nun verhalf der Zufallsgenerator dem Rentner jedoch zum großen Glück, denn mit dem Quick-Tipp konnte der Spieler einen Lottogewinn in Höhe von 674.936,20 Euro abräumen.

Nachdem der Gewinn bekannt wurde gab der Spieler an, dass er es kaum zu glauben wagte und im Nachhinein sehr froh sein könne, dass er im Vorfeld nicht über die Zahlen nachgedacht habe. Für den Quick-Tipp zahlte der Spieler 16 Euro und nahm damit an der Lottoziehung und auch an den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 teil.

Ein Gewinn, bei dem der Spieler selbst kaum etwas machen musste und somit nun noch zusätzlichen Grund zur Freude hat. Auch beim Spiel 77 konnte an diesem Wochenende ein glücklicher Gewinner ausgewählt werden. Der Spieler, der anonym bleiben möchte, gewann mit einem Lottonormalschein bei der Zusatzlotterie 77 den Jackpot in Höhe von 177.777 Euro.

Gewinn vermehren

Natürlich wurde der 68-jährige Lottogewinner auch gefragt, was er mit dem Gewinn vorhabe. Dieser brauchte hier nicht viel Zeit zum Nachdenken. Nach eigenen Angaben würde er den Gewinn in kleine Mietwohnungen investieren. Hiermit könnten er und seine Familie sich ohne einen Handschlag einen Zusatzverdienst sichern.

Nicht nur er selbst wolle von dem Gewinn profitieren, mit den Mietwohnungen und den Erträgen daraus soll auch seine Familie abgesichert werden. Neben der Rente und dem Gehalt erhoffe er sich durch die Investition einen brauchbaren, zusätzlichen Verdienst.