Der 14. Stock des riesigen Hotelgebäudes stand in Flammen, Bilder zeigen verkohlte Liegestühle rund um den Pool. Der Las Vegas Boulevard musste sogar für eine halbe Stunde gesperrt werden, damit die Löschfahrzeuge das Feuer stoppen konnten. Medienberichten zu Folge konnte das Feuer schnell genug eingedämmt werden und ein Verletzter befinde sich aktuell im Krankenhaus.

Die Pool-Terrasse mit Liegestühlen stand lichterloh in Flammen, so zeigen es Fotos des Brandunglücks. Durch den Brand wurde eine massive Rauchentwicklung verursacht, der Rauch drang auch in die Hotelzimmer, so heißt es in den Medienberichten. Trotz großem Aufsehen und einem Schock der Touristen vor Ort kann man von Glück reden, denn keiner der Hotelbewohner ist ernsthaft verletzt. Ausgebrochen sei das Feuer im 14. Stockwerk. Der Grund für den Brand ist aktuell noch unbekannt. Die Bilder von der Rauchsäule über dem Hotelturm werden die Urlauber vor Ort so schnell jedoch nicht wieder vergessen.

Rechtzeitige Rettung

Es ist von Glück zu reden, dass keiner der Gäste ernsthaften Schaden davon getragen hat. Die Rettungskräfte kamen rechtzeitig, konnten den Brand früh genug löschen und die Rauchentwicklung eindämmen. Die Gäste brachten sich nach Bemerken des Brandes in Sicherheit und rannten auf die Straße. Der Rest der Gäste wurde von den Rettungskräften evakuiert. Auch wenn die Poolterrasse komplett verkohlt zu sein scheint, so wie es die Bilder zeigen, konnte der Brand glücklicherweise nicht ins Innere des Hotels dringen. Die Brandursache soll im Folgenden untersucht werden, denn noch ist nicht klar, wie es zu diesem Skandal kommen konnte.

(Bildquelle: bild.de)