Das Glücksspielmekka Macau hat in den vergangenen Jahren einen enormen Boom erlebt. Die ehemals portugiesische Kolonie wird heute vorrangig mit dem Glücksspiel in Verbindung gebracht, denn hier wurden in den letzten Jahren vermehrt Casinos und Hotelkomplexe gebaut, die chinesische Touristen vom Festland nach Macau lockten. Es gab sogar eine Zeit, wo Macau Las Vegas fast den Rang abgelaufen hätte und auch Touristen aus dem Ausland nach Macau reisten, um dort viel Geld in das Glücksspiel zu investieren. Neben dem Glücksspiel hat Macau jedoch einiges mehr zu bieten. Die Glücksspieltempel gelten als Teil des modernen Chinas. Einen enormen Kontrast bilden die Sehenswürdigkeiten vor Ort, die an das alte Europa erinnern.

Die Fakten von Macau:

  • Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China
  • bis 1999 war es eine portugiesische Kolonie
  • etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegen
  • Haupterwerbsquellen sind das dort legale Glücksspiel und der damit verbundene Tourismus
  • die meisten Besucher kommen vom chinesischen Festland
  • Sprachen vor Ort: Kantonesisch (85,7 %), Hokkien (4 %), Hochchinesisch (3,2 %), andere chinesische Dialekte (2,7 %) und rund 4,4 % sprechen andere Sprachen, darunter vorwiegend Englisch und Tagalog
  • Legalisierung des Glücksspiels in 1847
  • heute gibt es vor Ort 33 Casinos

Neben den Casinos und Hotelkomplexen sind in Macau Sehenswürdigkeiten aus der portugiesischen Kolonialzeit zu finden. Hierzu gehören die Altstadt Macaus als Kulturerbe der Unesco, der ehemaligen Privatgarten eines chinesischen Kaufmanns mit dem Namen Jardim de Lou Lim Ioc und der ehemalige Militärclub Clube Militar de Macau.

The Venetian Macau – eines der größten Gebäude der Welt

Eine weitere, besondere Attraktion ist das The Venetian Macau, welches zwischen den Jahren 2004 und 2007 entstanden ist. Der Hotelkomplex erinnert an die Stadt Venedig und bietet den Besuchern einige Highlights. Auf insgesamt 39 Stockwerken befinden sich insgesamt 3000 Suiten. Allein in diesem Hotelkomplex werden rund 25.000 Mitarbeiter benötigt, sodass als Nebeneffekt durch den Hotel- und Casinobetrieb zahlreiche Arbeitsplätze für die Einheimischen geschaffen wurden. Das Casino Venetian gilt als größte Spielbank der Welt und ist sogar zwei Drittel größer als das Original Venetian, welches in der Glücksspielmetropole Las Vegas zu finden ist.