Nach den neusten Angaben konnten die Umsätze im vergangenen Jahr enorm erhöht werden. Mit Einnahmen von etwa 28,7 Milliarden Euro nahm Macau im Jahr 2012 nahezu das Vierfache der Einnahmen in Las Vegas ein. Macau gilt heute als umsatzstärkste Casinostadt der Welt.

Millionen Chinesen zieht es immer wieder in das Glücksspielmekka. Nach verschiedenen Interviews mit den chinesischen Spielern wird schnell deutlich: den Chinesen geht es beim Spielen nicht um Unterhaltung und Vergnügen sondern tatsächlich ausschließlich um Geld. In China ist Glücksspiel generell verboten und daher ist es kaum verwunderlich, dass so viele Chinesen ihren Weg nach Macau finden. Hier gilt eine Sonderregelung, die es den Chinesen vor Ort gestattet dem Glücksspiel nachzugehen.

Auch wenn es den Chinesen nach eigenen Aussagen ausschließlich um das Gewinnen geht, so gibt es dennoch einen anderen Gewinner in den meisten Fällen: das Casino. Die Einnahmen Macaus in Höhe von rund 28,7 Milliarden Euro kommen immerhin nicht von irgendwo, sondern letztlich sind dies die Verluste der Spieler, die vor Ort ihr Glück auf die Probe stellen.

Macau war einst ein verschlafenes Fischerdörfchen. Heute zählt die Region zu den wohlhabendsten Orten von Ostasien. Trotz der Herrschaft durch China hält die Glücksspielinsel den Sonderstatus und erlaubt vor Ort Glücksspiel. Diese Erlaubnis bestand schon vor der Chinesischen Herrschaft, als die Insel noch in portugiesischer Hand war. Heute gibt es vor Ort alle großen und international bekannten Hotelketten vor wie zum Beispiel The Sand, The Wynn und das Venetian.

Besonders vorteilhaft ist diese erfolgreiche Bilanz vor allem für die Einwohner von Macau, denn diese profitieren von den steigenden Umsätzen durch das Casinogeschäft. Die Steuern bleiben in der Stadt und für die Bewohner sind sowohl ärztliche Versorgung als auch Altersversorgung kostenlos.

Eine weitere Besonderheit sind auch die Prämienauszahlungen an die Bewohner, denn zum Beispiel im vergangenen Jahr erhielten alle Einwohner fast umgerechnet 1000 Euro. Für die Chinesen vom Festland wurde die Anzahl der Besuche jedoch nun bereits beschränkt, denn diese dürfen nach neusten Regelungen nur noch einmal im Monat nach Macau einreisen.