Suchexperten sprechen sich gegen die neue Premiumlotterie aus, doch das wird sie nicht aufhalten. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen befürwortet die Zulassung des Eurojackpots, bei dem in Zukunft ein Hauptgewinn von maximal 90 Millionen Euro drin wäre. Damit hoffen die Lottogeschäftsstellen auf große Extragewinne.

Bereits Anfang 2011 könnte der große Moment gekommen sein, dass der Deutsche Lotto- und Totoblock wahrscheinlich den lange geplanten Eurojackpot bereitstellen können. Die Spielscheine dieser Premiumlotterie soll zwar mehr als der herkömmliche Lotto-Tipp kosten, doch im Gegenzug lockt ein Hauptgewinn von fast 100 Millionen Euro.

Bislang war der Plan an der Weigerung der Spielsuchtexperten gescheitert. In Kürze aber haben die Glücksspielreferenten der Länder vor, wieder über einen Antrag zur Genehmigung des führenden WestLottos zu beraten. Das Innenministerium des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen befürworte schon die Zulassung in befristetem Zustand. So will man dem Glücksspiel des Staates neuen Schwung geben.

Das Motiv für diesen Plan ist, dass bei der klassischen Lotterie 6 aus 49 die Einnahmen rückläufig sind und immer mehr Spieler unrechtmäßig im Netz tippen. Die Lottogesellschaften hoffen durch diesen Jackpot zusätzliche Einnahmen von knapp 600 Millionen Euro jährlich.