Besonders interessant ist natürlich das Endergebnis, welches die durchschnittliche Meinung der Bevölkerung wiederspiegelt. Hier geht es ganz klar in die Richtung, dass die Bevölkerung eine Bessere Regulierung für den Spielerschutz, vor allem aber für den Jugendschutz fordert.

Was wünscht sich die Bevölkerung?

– stärkere Bemühungen um eine grenzübergreifende Regelung des Online Glücksspiels von Seiten der Regierung

– besseren Spielerschutz

– Verschärfung der Regelungen für Spielhallen

Bei der Befragung kam zudem das Ergebnis heraus, dass der Großteil der Befragten überzeugt davon ist, dass das Glücksspiel im Internet größere Gefahren birgt als das Angebot in Spielhallen. Vor allem in Verbindung mit dem Jugendschutz sei es nach Angaben der Befragten besonders wichtig, hier bessere Regulierungen einzuführen. Gerade für Minderjährige sei es ein Leichtes, im Internet dem Glücksspiel nachzugehen, viel leichter noch als in Spielhallen.

Unwissenheit bei Regulierungen

Die Umfrage zeigt zudem deutlich auf, dass der Großteil der Befragten nicht über die aktuelle Regulierung von Glücksspielangeboten in Deutschland informiert ist. Unabhängig von der Unwissenheit ist der Wunsch jedoch verbreitet, dass die Regulierungen dafür sorgen können, dass die Spieler vor allem vor dem problematischen Spielverhalten und im schlimmsten Fall vor Kontrollverlust geschützt werden.

Für die Regierung bedeuten diese Ergebnisse in erster Linie, dass es dringend an der Zeit ist, mehr Konzentration auf die Regulierung von Glücksspielen im Internet zu legen, denn nicht umsonst wird die Einschätzung der Befragten so deutlich anzeigen, dass das Online Glücksspiel nicht ausreichend reguliert ist und die größte Gefahr für die Spieler darstellt.