Die Gauselmann Gruppe aus Espelkamp ist ein familiengeführtes Glücksspielunternehmen, welches schon seit Jahren großen Wert auf Aus- und Weiterbildung legt. Hierzu gibt es die Stiftung Studienfonds OWL, die seit dem Jahr 2007 ein finanziertes Stipendium anbot.

Die Gauselmann Gruppe unterstützte die Stiftung hierbei. Nun zeigt sich, dass sich diese Investition besonders lohnt und darüber hinaus kann die Anzahl der finanzierten Stipendien für die Auszubildenden auf insgesamt Drei erhöht werden.

Die Stiftung Studienfonds OWL ist ein Kooperationsprojekt, an dem die folgenden fünf Hochschulen beteiligt sind:

  • die Universitäten Bielefeld und Paderborn
  • die Fachhochschule Bielefeld
  • die Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • die Hochschule für Musik Detmold

Das Projekt ist ein einzigartiges Projekt dieser Art.

Interessante Fakten:

  • aktuell werden 390 Stipendiaten aller Fachrichtungen gefördert
  • seit Stiftungsgründung gab es rund 1700 Stipendiaten
  • Stipendium erhalten Studenten aufgrund ihrer guten Leistung während des Studiums
  • Deutschlandstipendium ist ein sogenanntes ‚Private-Public-Matching‘
  • hierbei wird die eine Hälfte vom Bund, die andere Hälfte von Privatpersonen oder Unternehmen gezahlt
  • für die Stiftung ist es daher wichtig, dass sich möglichst viele Privatpersonen und Unternehmen engagieren

Nicht nur für die geförderten Studenten, auch für die ansässigen Unternehmen bieten die Stiftungen der Stiftung Studienfonds OWL einen Mehrwert, denn gute Mitarbeiter werden durch die Stiftungen an die Region gebunden. Die Gauselmann Gruppe fördert bereits seit Jahren zahlreiche Projekte im Bereich der Bildung, so auch die Stiftung Studienfonds OWL. Studenten haben hierdurch die Möglichkeit, bei der Gauselmann Gruppe ein Studienpraktikum zu absolvieren oder sogar ihre Bachelorarbeit im Unternehmen zu schreiben.

Für die Studenten bedeutet dies, dass schon während der Studienzeit wichtige Kontakte geknüpft werden können und man früh die Möglichkeit bekommt, sich im Bereich verschiedener Tätigkeitsfelder innerhalb des Unternehmens umzusehen. Das Unternehmen selbst hat dadurch auf der anderen Seite die Möglichkeit, potentielle Mitarbeiter frühzeitig kennenzulernen. Beide Seiten können hier voneinander profitieren.