Die Handhabe scheint bereits erfolgreich zu sein, denn im letzten Monat wurde durch Online Glücksspiel ein Verdienst in Höhe von 9,5 Millionen Dollar verbucht. Auch wenn dies die Casinos in New Jersey noch nicht in die schwarzen Zahlen bringt, so ist immerhin ein Anstieg der Umsätze in Höhe von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu verbuchen.

Bisher sieht die Entwicklung im regulierten US Staat New Jersey sehr vielversprechend für die elf Casinos aus, denn ohne die Einnahmen durch das Online Glücksspiel hätten die Casinos einen Verlust in Höhe von 9,2 Prozent verbuchen müssen. Die Angst, dass die Geschäfte schlechter Laufen, sobald das Online Glücksspiel in New Jersey reguliert ist, scheint demnach bisher unbegründet, denn durch das Angebot des Online Gamings finden sich nun auch mehr Spieler in den Casinos ein und steigern die Umsätze vor Ort.

Das Minus der Casinos ist dennoch weiterhin vorhanden, aber der Trend in eine positive Richtung sieht gut aus. Die Umsätze konnten gesteigert werden und auch wenn es noch keine schwarzen Zahlen gibt, sondern weiterhin rote, scheint der Trend eindeutig in die richtige Richtung zu gehen. Die Umsätze durch das Online Glücksspiel sind in Prozenten ausgedrückt um 28 Prozent gestiegen.

Ein Casino vor Ort in New Jersey wurde geschlossen, das Atlantic Club Casino Hotel, dadurch sieht die Bilanz noch nicht ganz so gut aus. Durch die Schließung bleiben noch zwei große Casinos übrig, die in Verbindung mit den Partnern aus dem Online Gambling Bereich nun in direkter Konkurrenz zueinander gegenüberstehen. Bei den beiden Konkurrenten handelt es sich zum einen um das Borgata Hotel Casino & Spa mit seinem Online-Partner PartyPoker und das Caesars Interactive mit den Partnern Wsop.com und 888.