Schlechte Nachrichten für alle Anhänger der deutschlandweit so beliebten Merkur Online Casino Spiele: Sie sind derzeit bei den allermeisten Online Casinos aus rechtlichen Gründen nicht mehr spiel- und verfügbar. Wie die Gauselmann Gruppe als Betreiber der bekannten Merkur Spielotheken und Lizenzgeber der Merkur Onlinespiele kürzlich bekannt gab, hat man die weltweiten Online Casinos als Betreiber der Merkur Spiele explizit darauf hingewiesen, alle Online Casino Produkte von Merkur nur in lizenzierten Märkten anzubieten. Das Problem dabei: Glücksspiel ist bis auf wenige Ausnahmen in Deutschland untersagt. Die internationalen Lizenznehmer und damit die weitaus meisten Online Casinos mit Merkur Slots und Online-Spielautomaten rund um den Globus boten ihre Merkur Online Spiele aber bisher dennoch in der Bundesrepublik verfügbar an. Die Gauselmann Gruppe sah sich deshalb dazu gezwungen zu handeln und verwies dabei insbesondere auch auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes über das nochmals bestätigte Internetverbot für mehrere Glückspielarten (Urteil vom 26. November 2017/ BVerwG 8 C 14.16 und BVerwG 8 C 18.16).

 

Direkter Zusammenhang von Gauselmann Rückzug und „Paradise Papers“ nicht ersichtlich

Auch wenn vielfach bereits darüber spekuliert wurde, ob der Rückzug der Gauselmann Gruppe und somit der Merkur Online Spiele in Verbindung mit den Rechercheergebnissen der „Paradise Papers“ stehen könnte, verneint dies das Unternehmen. Die „Paradise Papers“ hatten festgestellt, dass Gauselmann durch ein Unternehmen auf der Isle of Man von der Vergabe von Online Spiel-Lizenzen an Casinos ohne deutsche Lizenz profitiert hat. Trauriger Fakt ist, dass wir wohl auf unbestimmte Zeit auf das außergewöhnliche und spannende Gamefeeling der Merkur Online Slots verzichten müssen.