Die Razzien am Neujahrstag wurden gleich in mehreren Provinzen des Landes durchgeführt. Zahlreiche illegale Glücksspielanbieter wurden durch die Polizei in Sibi und Sarawak hochgenommen. Bei der Aktion konnten neben den Festnahmen von insgesamt 48 Verdächtigen, worunter sich sowohl Auftraggeber als auch Angestellte befanden, zusätzlich insgesamt über 300 Computer sichergestellt werden.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei der groß angelegten Aktion wohl um die bisher größte durchgeführte Aktion im Kampf gegen das illegale Glücksspiel. Der Polizeipräsident selber machte deutlich, dass damit für das Jahr 2014 erst der Anfang gemacht wurde und dass die Behörden vorhaben auch in 2014 weiterhin streng gegen das illegale Glücksspiel vorzugehen.

Das Online Glücksspiel in Malaysia ist prinzipiell verboten. Es gibt Glücksspiele, wie zum Beispiel Lotto und Pferdewetten, die in Malaysia legal angeboten werden, der Rest wird jedoch strafverfolgt. In diesem Jahr sollen weitere Aktionen folgen, mit denen gegen das illegale Glücksspielangebot in Malaysia vorgegangen werden soll. Meist sind es Glücksspielanbieter mit Lizenzen im Ausland, die den Spielern ihr Angebot vor Ort präsentieren. Geplant ist es nun jedoch auch mit Internetanbietern und Stromversorgern zusammen zu arbeiten, um maßgeblich gegen die illegalen Angebote im eigenen Land vorzugehen.