Mittelamerika profitiert sehr davon, wenn die Online Glücksspielbranche legal gemacht wird, denn es ist mit rund 500 Unternehmen in dieser Industrie in unterschiedlichen Staaten zu finden.

Der kleine Staat Costa Rica nimmt auf dem Markt Lateinamerikas den 3. Platz ein und kann hier etwa anderthalb Milliarden Dollar verbuchen. Die Landesregierung stuft diese Aktivitäten als rechtmäßig ein, wenn die Betreiber ihre Dienstleistungen nicht für Einheimische bereitstellen.

Die Unternehmen in der globalen Online Glückspiel Branche haben den Vorzug, dass sie die Möglichkeit haben, ihre Waren und Dienstleistungen ohne Probleme in anderen Staaten feilzubieten, weil Gesetze in diesem Bereich für Unternehmen die hier tätig sind, noch eine Rarität darstellen.

Diese werden nicht überwacht und werden nicht geprüft, um vom Staat akzeptiert zu werden. Dazu kommt noch, dass sie nicht verpflichtet sind, Abgaben in diesem Sektor zu entrichten.

Die Einrichtungen zur Marktforschung haben eine Umfrage gemacht, die das Glücksspiel und den dazugehörigen Markt in Mittelamerika zum Thema hat. Die Studie bot einen detaillierten überblick, wozu die aktuelle Situation im Land, die Infrastruktur, die vorhandenen Möglichkeiten zu bezahlen und die unterschiedlichen Dienstleistungen im Bereich Online Glücksspiel gehörten.

Einem Sprecher eines Marktforschungsinstituts zufolge werden die mittelamerikanischen Gebiete in denen sich der Markt im Bereich des Glücksspiels etabliert immer mehr. Wenn alles so weiterläuft wie jetzt, dann könnte das jährlich 150 Milliarden Dollar Gewinn für Mittelamerika bedeuten.