Am kommenden Freitag wird die Seite im World Wide Web für die Kunden erreichbar sein und hier können sich die Pokerfans selbst davon überzeugen, was die Seite zu bieten hat und ob das Staking nicht vielleicht doch zu früh negativ verurteilt wurde.

Die interessierten Spieler sollen auf der Webseite gleich am Anfang schon von dem bekannten Autor von "Mental Game of Poker", Jared Tandler, begrüßt, der als Pokercouch für die "Online Master Class" zur Verfügung stehen wird. Für die Poker-Community ist Staking, wenn auch teilweise verachtet, ein wichtiger Bestandteil und durch "Stake me to play" soll ein völlig neues und rein positives Licht auf diesen Bereich des Pokerns geworfen werden.

Wenn auch Staking Seiten im Internet nicht neu sind, so soll durch "Stake me to play" online eine neue Definition des Stakings zur Verfügung gestellt werden. Die Initiatoren planen ein festes Einkommen für die Stakes festzulegen und "one-and-one-Coachings" einzuführen. Die Coachings sollen vor Ort im eigenen Büro genutzt werden und auch ist es geplant, besondere Boni einzuführen, wie Las Vegas Reisen oder einen Firmen BMW.

Die Vorstellung der Plattform erfolgt bei einem großen Event im Aspers Casino. Gleichzeitig soll hier auch der "Poker-Hub" vorgestellt werden. Hierbei handelt es sich um ein großes Büro, in dem Spielmöglichkeiten wie Billard und Poker zur Verfügung gestellt werden ebenso wie Entspannungsmöglichkeiten und einen "grinding room" zum direkten Online Spielen.