Der Jahreswechsel scheint für den Sportwettenanbieter bet90 ein guter Anlass zu sein, um einige Veränderungen vorzunehmen. Insgesamt soll der Anbieter im Jahr 2017 strategisch neu aufgestellt werden. Den Anfang macht ein neuer Markenname. Bet90 wird mit dem Jahreswechsel zu Tipster.

Was sich verändern und was gleich bleiben wird:

  • Tipster trennt sich von seinem bisherigen Vertriebspartner
  • Vertriebspartner übernimmt den Markennamen bet90
  • neuer, modernerer Unternehmensauftritt
  • bisherige Lizenzen des maltesischen Unternehmens bleiben bestehen
  • sehr gute Qualität bei Produkten und Services wird beibehalten
  • Ausbau der Unternehmensangebote

Neues Jahr, neues Glück, neue Generation

Mit dem Namenswechsel soll auch der Unternehmensauftritt frischer und jünger werden. Ziel des Unternehmens ist es weiterhin, den Kunden das best- und größtmögliche Wetterlebnis anzubieten. In den kommenden Wochen und Monaten soll es weitere positive Veränderungen geben. Hierzu gehören der modernere Unternehmensauftritt durch eine Erneuerung der Webseite und die Präsentation der neuen Tipster App, welche bereits im zweiten Quartal auf dem Markt erscheinen soll. Mit dem frischeren und jüngeren Auftritt will man den Kundenwünschen gerecht werden, die auf dem schnelllebigen Markt eine immer schneller werdende Interaktivität an den Tag legen.

Trotzdem für die Kunden einige Neuerungen bevorstehen, neben dem neuen Namen, können diese sich weiterhin auf ein qualitativ hochwertiges Angebot verlassen. Auch die Partnerschaft zu den Wettvermittlern bleibt gleich. Alle Änderungen sind auf die Kundenwünsche abgestimmt und sollen den Spielern ein verbessertes Spielerlebnis ermöglichen. Der Auftritt inklusive Namen wird vorerst die deutlichste Veränderung sein und den Spielern einen moderneren Eindruck vermitteln.