Bei ARLAND, dem strategischen Partner für die Gaming Industrie, gibt es einige Neuerungen innerhalb des Unternehmens. Hier verließ Helmut Weber das Unternehmen zum Ende des Monats Januar 2017. Die Position wird durch den neuen Managing Director, Felipe Andrade, übernommen, der nun seit Anfang Februar im Amt ist. ARLAND bietet umfassende und kostengünstige Lösungen für den Start oder das Wachstum für Wettunternehmen an. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bewies in der Vergangenheit großes Verständnis in den Bereichen IT, Software Entwicklung und strategische Planung.

Als Managing Director des Unternehmens bringt Andrade umfassende Erfahrungen im Bereich der Umsetzung großer Projekte mit. Der vorherige Marketing Spezialist des Unternehmens konnte vor seiner Zeit bei ARLAND bereits Erfahrungen bei internationalen Unternehmen wie Adidas, Samsung und Fiat sammeln. Seit Anfang Februar hat Andrade das Tagesgeschäft der ARLAND Unternehmensgruppe übernommen.

Folgende Aufgaben werden zum Aufgabenfeld des neuen Managing Directors gehören:

  • strategische Planung
  • Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungsbereiche
  • operativer Leitung des Unternehmens
  • Erweiterung des innovativen Portfolios
  • Zentralisierung der Kundenwünsch
  • Stärkung internationaler Partnerschaften
  • Ausbau der Bereiche Projektmanagement, Kundenservice und Vertrieb

Freude über neue Position auf beiden Seiten

Sowohl die ARLAND Unternehmensgruppe als auch Felipe Andrade zeigten sich erfreut über die Neuerung innerhalb des Unternehmens. Andrade gilt als internationaler Experte und Kenner der Branche. Er hat in der Vergangenheit bereits erfolgreich in verschiedenen Positionen innerhalb des Unternehmens gearbeitet. Das Unternehmen selber und das Team von ARLAND zeigten sich erfreut über den Aufstieg des Experten, der das Unternehmen in Zukunft auf die nächste Stufe führen soll. Auch Andrade selber zeigte sich sehr erfreut und gespannt auf die neue Aufgabe. Er selbst gibt an, dass er vorhabe ARLAND gemeinsam mit dem Team auf die nächste Performance-Stufe zu führen und dass dies für ihn eine besonders spannende und herausfordernde Aufgabe sei.